2. Handball-Bundesliga

Sieben Testspiele für den TuS Ferndorf

Auf Julian Schneider, hier im Spiel bei Eintracht Hagen, und den TuS Ferndorf wartet ab dem 9. Juli ein anstrengendes Vorbereitungsprogramm.

Auf Julian Schneider, hier im Spiel bei Eintracht Hagen, und den TuS Ferndorf wartet ab dem 9. Juli ein anstrengendes Vorbereitungsprogramm.

Foto: Lutz Großmann

Ferndorf.   Spieler sehen sich am 9. Juli wieder. Vorbereitungsspiele gegen Zweit- und Drittligisten und ein Team-Wochenende.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sieben Spiele, fünf in eigener, zwei in fremder Halle – so sieht der vorläufige Fahrplan des Handball-Zweitligisten TuS Ferndorf in der Vorbereitung auf die Saison 2019/2020 aus, die am 24. August mit einem Heimspiel gegen den HSV Hamburg beginnt. Eine Woche vorher steht das Pokal-Viererturnier (Auslosung am Dienstag) an.

Rund vier Wochen hat Trainer Michael Lerscht den bei der Stange gebliebenen Spielern und den (bislang) drei Neuzugängen Urlaub, ihnen aber individuelle Aufgaben mit auf den Weg gegeben, damit es beim ersten Wiedersehen am 9. Juli für den Gernsdorfer keine unliebsamen körperlichen Überraschungen gibt. Die erste schweißtreibende Trainingseinheit gibt es dann am 10. Juli. Mit diesem Termin geht es dann richtig zur Sache mit Trainingseinheiten, einem Team-Wochenende vom 12. bis 14. Juli und eben sieben Testspielen gegen Zweit- und Drittligisten, darunter dem ehemaligen Kooperationsverein VfL Gummersbach, dessen Abstieg viele Ferndorfer Verantwortliche eher mit einem weinenden denn lachenden Auge sehen. TuS-Testspielprogramm (vorläufig) Sa. 20. Juli HSG Nieder Roden (H) Fr., 26. Juli ASV Hamm-Westfalen (A) Sa., 27. Juli TV Hüttenberg (A) Mi., 31. Juli VfL Gummersbach (H) Sa.,3. August TV Großwallstadt (H) Fr., 9. August Eintracht Hagen (H) Mi., 14. August SGSH Dragons (H)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben