Fußball-Landesliga

Jan Philipp Dörnbach kehrt auf den Stöppel zurück

Jan Philipp Dörnbach

Jan Philipp Dörnbach

Foto: Florian Runte

Bad Berleburg.   Landesligist VfL Berleburg holt weiteren Spieler an seine alte Wirkungsstätte zurück. Stoßstürmer soll dem Team mehr Durchschlagskraft verleihen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der nächste „verlorene Sohn“ findet seinen Weg zurück zu den Wurzeln.

Der VfL Bad Berleburg sichert sich ab der kommenden Saison die Dienste von Stürmer Jan Philipp Dörnbach. Der 18-Jährige wechselt aus der Jugend des TuS Erndtebrück in die Badestadt, nachdem er zuvor aus der VfL-Jugend den Weg über die Sportfreunde Siegen hin zum Pulverwald genommen hat. Der gebürtige Berleburger gilt dabei als durchsetzungsstark und torgefährlich und ist überwiegend im Sturmzentrum zu finden. „Mit Jan Philipp gehen wir den Weg der jungen Wilden weiter. Er bringt eine enorme Wucht mit, ein echter Stoßstürmer, der uns in dieser Form noch gefehlt hat“, lässt sich Holger Lerch, Sportlicher Leiter des Landesligisten zitieren.

Drei Treffer in der Landesliga

Dörnbach kam in dieser Saison acht Mal in der U19-Landesliga des TuS zum Einsatz und verbuchte dabei drei Treffer. Ähnlich wie Vadim Hafner wird der 18-Jährige im nächsten Jahr ein Doppelspielrecht für die Senioren und die A-Jugend bekommen. „Wir möchten durch diese Verpflichtung auch nochmal klar machen, dass wir unsere Eigengewächse, auch wenn sie den Weg zu anderen Vereinen antreten, nicht aus den Augen verlieren. Umso schöner ist es, dass Jan Philipp sich dafür entschieden hat künftig wieder am Stöppel Fußball spielen zu wollen“, so Lerch abschließend. Auf Seiten des VfL sei man indes noch auf der Suche nach einem zweiten Torhüter für die anstehende Saison.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben