Leichtathletik

Harald Wittig und Liane Seifert holen die meisten Punkte

Jens Marburger vom TuS Erndtebrück wuchtet die 7,25-Kilo-Kugel auf 9,74 Meter. In der Altersklasse M40 siegt er vor Alexander Wetter, der rechts im komplett blauen Dress zusieht.

Jens Marburger vom TuS Erndtebrück wuchtet die 7,25-Kilo-Kugel auf 9,74 Meter. In der Altersklasse M40 siegt er vor Alexander Wetter, der rechts im komplett blauen Dress zusieht.

Foto: Guido Schneider

Feudingen.  Über 100 Starter nehmen beim LA-Seniorencup in Feudingen, doch keiner knackt die 100-Punkte-Schallmauer. Liane Seifert ist aber ganz dicht dran.

Bevor es für die Leichtathleten demnächst wieder nach draußen ins Stadion geht, machte am Wochenende der Leichtathletik-Seniorencup noch einmal in der Halle Station.

Mehr als 100 Starter aus Siegen-Wittgenstein begrüßte der ausrichtende TV Feudingen in der Schulsporthalle und in der Pausenhalle der Feudinger Grundschule. Zu absolvieren war ein klassischer Dreikampf aus Kugelstoßen, Weitsprung und Vollballwurf. Die älteren Semester durften wahlweise eine der Disziplinen durch den Wurf mit dem Medizinball ersetzen.

Sämtliche Athleten bissen sich diesmal übrigens die Zähne an der 100-Punkte-Schallmauer, für die es je nach Wertetabelle in jeder Altersklasse andere Leistungsanforderungen gibt.

Am dichtesten dran war W55-Athletin Liane Seifert vom TuS Erndtebrück, für die 2,39 Meter im Standweitsprung 99 Zähler wert waren. Mit 277 Punkten in der Dreikampfwertung war sie auch insgesamt die bei weitem beste Frau.

Bei den Männern war Harald Wittig, Vorsitzender des TuS Erndtebrück, der eifrigste Punktesammler. Er brachte es in der M60 mit sehr ausgeglichenen Leistungen in allen drei Disziplinen – der Vollballwurf mit 94 Zählern war seine schwächster Wert – auf 286 Punkte.

Knapp dahinter landete Manfred Schaar (M75/TG Rudersdorf) mit 280 Zählern. Schaar warf den 0,8-Kilogramm-Vollball noch auf satte 29,56 Meter.

Jörg Sollbach mit der besten Weite

Die absolut gesehen stärksten Weiten im Kugelstoßen boten die Männer in der Klasse M35. Jörg Solbach wuchtete die 7,25 Kilogramm schwere Kugel auf 11,04 Meter. Auch mit dem Vollball gab es hier die Top-Leistungen. Christoph Schütz warf 23,58 Meter. Julia Becker stieß die 4-Kilo-Kugel in der Klasse W19-29 satte 8,58 Meter weit. Im Weitsprung aus dem Stand zeigte Jonas Katzmarzik (M19-29) mit 2,97 Meter die beste Leistung, dicht gefolgt von Nico Weyandt mit 2,96 Metern.

Seit über 30 Jahren treffen sich die Turner schon zum Hallenwettbewerb im Oberen Lahntal. Die Ausrichter gehen nach wie vor mit großer Leidenschaft an die Sache heran. Der Wettbewerb ist quer durch den Turngau gefragt und ist über die Jahre jünger geworden. „Früher haben wir darauf gewartet, dass wir 30 wurden, damit wir mitmachen konnten“, sagte einer der Turnerinnen des TV Feudingen.

Leichtathletik-Seniorencup

2. Wettkampf der Serie in Feudingen

Männer

M19-29: 1. Jonas Katzmarzik (TV Kredenbach-Lohe) 215 Punkte; 2. Nico Weyandt (TuS Erndtebrück) 203; 3. Fabian Schreiben (TV Allenbach) 203 – M30: 1. Jan Niklas Heinz (TV Kreuztal) 187; 2. Johannes Willert (TuS Erndtebrück) 168 – M35: 1. Jörg Solbach (TV Gosenbach) 236; 2. Christoph Schütz (TuS Müsen) 231 – M40: 1. Jens Marburger (TuS Erndtebrück) 193; 2. AlexanderWetter (TuS Müsen) 153 – M45: 1. Markus Grüttner (TV Kreuztal) 166; 2. Peter Horn (TSG Helberhausen) 138, 3. Ralf Setzer (TuS Müsen) 135 – M50: 1. Michael Giesler (TV Krombach) 235; 2. Eberhard Stücher (TV Kreuztal) 222; 3. Karsten Menzel (TV Kredenbach-Lohe) 213 – M55: 1. Ulrich Löcher (TV Allenabch) 243; 2. Olaf Kanis (TV Krombach) 219; Andreas Roth (TSG Helberhausen) 214 – M60: 1. Harald Wittig (TuS Erndtebrück) 286; 2. Martin Wagner (TuS AdH Weidenau) 251 – M65: 1. Günter Solbach (TV Gosenbach) 261; 2. Horst Schneider (TSG Helberhausen) 259; 3. Eckhard Dilling (TuS AdH Weidenau) 192 – M70: 1. Karl Braun (TV Kredenbach) 264; 2. Peter Schlömer (TuS AdH Weidenau) 252; 3. Erich Neuhaus (TG Grund) 242 – M75: 1. Manfred Schaar (TG Rudersdorf) 280; 2. Rudi Brucksch (TV Gosenbach) 260; 3. Dieter Quast (TuS AdH Weidenau) 212 – M80: 1. Dieter Schmidt (TuS Müsen) 267; 2. Manfred Leicher (TV Gosenbach) 214; 3. Jürgen Uhr (VTV Freier Grund) 202 – M85: 1. Albert Kreth (TV Hoffnung Littfeld) 139; 2. Rudi Habicht (TVE Dreis-Tiefenbach) 107 – M90: 1. Walter Weber (TVE Dreis-Tiefenbach) 134.
Mannschaftswertung:

M19-29: 1. TuS Erndtebrück 556 – M50: 1. TuS Krombach 654; 2. TuS Müsen 598 – M60: 1. TuS AdH Weidenau 588 – M70: 1. TuS AdH Weidenau 698

Frauen

W19-29: 1. Christin Seidel (TV Gosenbach) 209 Punkte, 2. Julia Becker (TUS Erndtebrück) 206; 3. Katharina Kühn (TV Krombach) 204 – W40: 1. Katja Marburger (TuS Erndtebrück) 238; 2. Ageliki Costanti (TuS Kaan-Marienborn) 221; 3. Anke Althaus (TSG Helberhausen) 218 – W45: 1. Dominique Menzel (TV Kredenbach) 234; 2. Silke Franke (TSV Aue-Wingeshausen) 196; 3. Ilka Achenbach (TuS Dahlbruch) 190 – W50: 1. Pia Otto (TuS Müsen) 272; 2. Diane Seidel (TuS Kaan-Marienborn) 256; 3. Andrea Lange (TV Arfeld) 252 – W55: 1. Liane Seifert (TuS Erndtbrück) 277; 2. Ingrid Grünter (DJK Jahnschar Mudersbach) 175 – W60: 1. Juliane Scheel (TSG Helberhausen) 245; 2. Anne Neus (TSG Helberhausen) 205; 3. Bärbel Neuhaus (TG Grund) 195 – W65: 1. Marlies Strack (TSV Aue-Wingeshausen) 193; 2. Kornelia Dilling (TuS AdH Weidenau) 192; 3. Christel Stein (TuS Vormwald) 187 – W70: 1. Karla Meier (TuS Kaan-Marienborn)194; 2. Karin Knoblauch (TuS Kaan-Marienborn) 192; 3. Brigitte Rothenberg (TG Grund) 190 – W75: 1. Christel Kölschbach (DJK Jahnschar Mudersbach) 194; 2. Inge Mauden (VTV Freier Grund) 167; 3. Anni-Bärbel David (TuS Dahlbruch) 166 – W 80: 1. Karin Gaffke (TuS Dahlbruch) 132.

Mannschaftswertung:

W50: 1. TuS Müsen 752 Punkte – W70: 1. TuS Dahlbruch 518 Punkte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben