Fußball-B-Liga

Feudingen macht es gegen Eschenbach unnötig spannend

Der SV Feudingen setzt sich gegen Eschenbach durch und hat allen Grund zum Jubeln. Der Sieg am Freitagabend ist bereits der zwölfte für die Mannschaft von Sascha Schwarz.

Der SV Feudingen setzt sich gegen Eschenbach durch und hat allen Grund zum Jubeln. Der Sieg am Freitagabend ist bereits der zwölfte für die Mannschaft von Sascha Schwarz.

Foto: Hans Peter Kehrle

Feudingen.  Nach gutem Beginn gerät der Tabellenführer unnötig ins Straucheln, schifft den Heimsieg am Ende aber verdient über die Zeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Tabellenführer der Kreisliga B2 hat sich auch im vorgezogenen Meisterschaftsspiel am gestrigen Abend keine Blöße gegeben. Der SV Feudingen siegte am heimischen Tannenwald unnötig spannend mit 5:2 (2:0). Dabei hatte das Spiel für die Mannschaft von Sascha Schwarz denkbar gut begonnen. Nach sieben Minuten war Tim Eckhardt zur Stelle und besorgte die Führung. Schwarz selbst machte per Kopf das 2:0 (43.).

„Danach wurde das Spiel etwas hektisch und Eschenbach wurde stärker“, erklärte Philipp Schneider, Co-Trainer der Feudinger. Nach der vermeintlichen Vorentscheidung durch Eckhardt (55.) kam Eschenbach durch zwei schnelle Treffer von Marvin Weber (59./66.) nochmal zurück ins Spiel, doch Schwarz (88.) und Nils Althaus (91.) besiegelten den am Ende verdienten Sieg für den Tabellenführer.

„Ein verdienter Sieg für uns, aber wir haben uns das Leben selbst unnötig schwer gemacht“, so das Urteil von Schneider

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben