Werfertag bei SGT

Viele Bestleistungen zum Abschluss

Der Werfertag bei der DJK SG Tackenberg war auch ein Erfolg für die Gastgeber.

Der Werfertag bei der DJK SG Tackenberg war auch ein Erfolg für die Gastgeber.

Foto: Foto: Verein

Oberhausen.  Zum Saisonabschluss trafen sich Leichtathleten zum Werfertag bei der SG Tackenberg. Viele befreundete Vereine waren auch dabei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum Saisonabschluss trafen sich Athleten der SG Tackenberg zu einem Vereins-Werfertag im Stadion Sterkrade. Auch einige Gäste – unter anderem aus parallel trainierenden Gruppen der LAV und des TC 69 – nutzten die Möglichkeit, noch Wettkampfergebnisse zu erzielen.

Bei den Mädchen der U16 freute sich Jule Goddinger (SGT) über eine neue Bestleistung im Diskus (20,43 m). Dort sowie mit Kugel (9,07 m) und Speer (16,47 m) siegte sie jeweils vor ihren Vereinskollegin Mara Büttner. Sophia Rosezin (W14, SGT) erzielte mit 7,13 m ebenfalls Bestleistung mit der Kugel. Mit 35,74 m bestätigte Jana Horvath (U20 LAV) im Hammerwurf ihren guten Saisondurchschnitt. Hind Bourkab (W13, TC 69) freute sich bei ihrem ersten Wurf-Wettkampf über 7,10 m mit der 3-kg-Kugel. Alexander Rimkus (U18, TC 69) war mit Speer- (31,36) und Diskus (24,61) zufrieden. Seine Vereinskollegen Alexander Schraven (M14) und Timo Goldberg (M13) stießen die Kugeln auf 7,76 bzw. 5,75.

Melanie Niesner beim Wurf zufrieden

LAV-Trainerin Sabrina Berg (F) blieb mit 9,64 im Kugelstoßen knapp unter Bestweite. Im Speerwurf erzielte sie 32,14. Ihre Trainer-Kollegin Sonja Sabellek (W45) stieß 7,29 und warf 18,55 (Diskus) und 16,12 (Speer). W30-Seniorin Melanie Niesner (SGT) – eigentlich Springerin und Sprinterin – zeigte sich zufrieden mit 7,81 (Kugel), 17,60 (Diskus) und 18,26 (Speer). In der Männerklasse konnte sich SGT-Trainer Florian Pahsen sowohl im Kugelstoßen (10,12 gegenüber 9,84) als auch im Diskus (27,55 zu 24,57) gegen seinen LAV-Kollegen Dirk Kathage durchsetzen. Im Speerwurf siegte Kathage mit 37,59 gegenüber 35,80. Sebastian Brackmann (SGT, M35) zeigte stabile Ergebnisse mit 10,32 (Kugel), 24,63 (Diskus) und 37,88 (Speer). André Krämer (SGT, M45), der sich mit Brackmann ein Duell lieferte, übertrumpfte den jüngeren Athleten mit 25,59 beim Diskus. Sven Tenhaven (SGT, M40) stieß die Kugel auf 8,43. Der Speer landete bei 27,88. Im Diskus- und Speerwurf setzte sich Ida Fabry (SGT) vor Ute Peters (SGT). Peters (5,71) schob sich mit der Kugel vor Fabry (5,59).

M50-Athlet Ralf Ingenwerth (SGT) zeigte stabile Leistungen mit Kugel (8,66), Diskuswurf (30,93) sowie Hammerwurf (20,74). Jörg Winschermann (M55, SGT) warf den Hammer mit 19,58 ähnlich weit.

Duo zeigte Klasse im Alter

Die ältesten Athleten im Wettkampf waren Josef Ziegenfuß und Willi de Haan (M70, beide LAV). De Haan siegte mit 9,29 im Kugelstoßen, Ziegenfuß im Speerwurf mit 21,20. Diskus (22,08) und Hammer (28,57) bestritt Ziegenfuß allein. Älteste weibliche Athletin war Ellen Weber (W80, SGT), die 5,97 mit der Kugel und 13,09 mit dem Diskus erzielte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben