Jugendfußball

U19 von Schalke 04 holt spätes Remis im Stadion Niederrhein

Tobias Raschl (Dortmund) jubelt nach seinem Tor zum 1:0. Am Ende stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel.

Tobias Raschl (Dortmund) jubelt nach seinem Tor zum 1:0. Am Ende stand ein 2:2 auf der Anzeigetafel.

Foto: Mark Bohla

Oberhausen.   Im Halbfinal-Hinspiel in der Endrunde um die deutsche U19-Meisterschaft trennen sich im Stadion Niederrhein Schalke 04 und der BVB 2:2 (1:1).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

4300 Zuschauer sahen gestern im Stadion Niederrhein das 2:2 (1:1) im Halbfinal-Hinspiel um die deutsche Meisterschaft zwischen den A-Junioren von Schalke 04 und Borussia Dortmund. Dabei bewiesen besonders die Knappen von Trainer Norbert Elgert vor den vielen S04-Anhängern in Oberhausen Nervenstärke, als Rene Biskup per Rechtsschuss in der 94. Minute für den letztlich verdienten Ausgleich sorgte. Im ersten Durchgang hatten jeweils zwei Elfmeter für den 1:1-Halbzeitstand gesorgt. Während der Dortmunder Tobias Raschl noch im ersten Versuch scheiterte, versenkte er im Nachschuss den Ball im Netz (20.). Auf der anderen Seite traf 18 Minuten später Görkem Can ebenfalls vom Punkt.

Nach dem Seitenwechsel kam das Team von Benjamin Hoffmann besser in Schwung und markierte durch Emre Sabri Aydinel das 2:1 für die Dortmunder. Als eigentlich alle im Stadion bereits mit dem Erfolg der Schwarz-Gelben rechneten, setzte eben Biskup den 2:2-Schlussstrich. Trotz des späten Ausgleichs hat der BVB nun für das Rückspiel am kommenden Montag um 18.45 Uhr im Stadion Rote Erde gute Karten auf die Finalteilnahme. Bereits am Dienstag hatten sich im zweiten Halbfinale der VfB Stuttgart und der VfL Wolfsburg 0:0-Unentschieden getrennt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben