Cheerleading

Stars holen wieder drei Mal Gold

Stars Cheerleader Oberhausen, hier die Silver Stars, holen erneut den Deutschen Meistertitel in Aschaffenburg.

Stars Cheerleader Oberhausen, hier die Silver Stars, holen erneut den Deutschen Meistertitel in Aschaffenburg.

Foto: Benjamin Nippe

Oberhausen.  Von den Kleinen bis zu den Großen – die Buschhausener feiern die dreifache Titelverteidigung in Aschaffenburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Aschaffenburg konnte am Wochenende Cheerleading-Geschichte geschrieben werden: Alle drei Teams der Stars Cheerleader aus Oberhausen verteidigten ihre Titel jeweils gegen über zehn anderen Starter und brachten den deutschen Meistertitel in der Kategorie Performance Cheer Pom mit ins Ruhrgebiet.

Die kleinsten Sterne, die Mini Stars, machten am Samstag den Anfang und zeigten ihr Programm mit so viel Körperspannung und positiver Ausstrahlung wie noch nie zuvor. Das wurde von der Jury besonders gelobt und am Ende mit der Goldmedaille belohnt. Für zwei Drittel der Tänzerinnen zwischen 9 und 11 Jahren war es die erste Meisterschaft überhaupt.

Junior Stars extrem synchron

Die jungen Damen der Junior Stars, Tänzerinnen zwischen 12 und 16 Jahren, gingen mit ganzen 20 Tänzerinnen auf die Fläche. Als wäre das aber absolut keine Herausforderung, zeigten die Mädels ihre Choreografie extrem synchron und technisch hervorragend. So hatte auch hier die Jury am Ende keine andere Wahl als die Mädels mit 8,27 von 10 Punkten erneut zum deutschen Meister zu ernennen.

Spannung pur bei den Silver Stars

Bei den Silver Stars wurde es noch einmal spannend. Die Konkurrenz war hier besonders stark und damit die Aufregung und der Ehrgeiz, den Titel zu verteidigen, extrem hoch. Da Cheerleading nach wie vor eine Randsportart ist und sich als Leistungssport immer wieder beweisen muss, fehlen in Oberhausen häufig die Mittel. Umso größer war bei der Siegerehrung dann die Freude als es hieß, dass die Damen des SC Buschhausen sich erneut als Hobbyteam gegen die starke Konkurrenz durchgesetzt haben und die Meisterschaft für sich entscheiden konnten.

Medaillenverzicht mit großer Geste

Glückliche, aber geschaffte Tänzerinnen sowie stolze Eltern und drei Mal Gold im Gepäck fuhren am Samstag zurück nach Oberhausen. Doch nicht alle nahmen die Medaillen mit. Bei den Silver Stars schimmerten die goldenen Medaillen nicht mehr am Körper. Sie entschlossen sich spontan auf ihre Medaillen zu verzichten, um diese dem einzigen inklusiven Team des Nordish Dance Projects aus Benefeld zu überreichen. Ein tolles Zeichen eines würdigen Siegers.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben