Jugend-Fußball

Stadion-Atmosphäre bei Sterkrade 06/07 am Dicken Stein

Schwer auseinanderzuhalten: Die E-Jugend von Sterkrade 06/07 II (Mitte) gegen Ratingen.

Schwer auseinanderzuhalten: Die E-Jugend von Sterkrade 06/07 II (Mitte) gegen Ratingen.

Foto: Kerstin Bögeholz / FUNKE FotoServices

Oberhausen.  Die Spielvereinigung Sterkrade 06/07 blickt auf gelungene Fußball-Turniere für die Jugend über Pfingsten zurück.

Fußballherz, was willst du mehr? „Die Sonne schien, die Zuschauer sind richtig mitgegangen und die dazu gab’s noch jede Menge tollen Fußball. Das war ein richtig tolles Wochenende“, war Organisator Sebastian Bode mit dem Verlauf des traditionellen Jugendturniers der Spvgg. Sterkrade 06/07 an Pfingsten hochzufrieden.

Los ging es dabei am Freitag mit den Bambinis, wo insgesamt zwölf Mannschaften über den Rasen am Dicken Stein fegten. Neben Schwarz-Weiß Alstaden waren auch die Gastgeber vertreten. Und das gleich mit zwei Teams. Bei den ganz Kleinen waren die Ergebnisse allerdings zweitrangig. „Hier stand der Fair-Play-Gedanke im Mittelpunkt“, so Bode. Somit durften sich am Ende des Tages alle Kinder als Gewinner fühlen.

Bei der F-Jugend wurden jeweils drei Gruppen mit einmal fünf und zweimal vier Teams ausgespielt. In Gruppe A landete aus Oberhausener Sicht Sterkrade 06/07 auf Platz zwei, während Arminia Klosterhardt auf Position vier kam. In Gruppe B holte sich mit vier Punkten Sterkrade 06/07 II den dritten Platz und in Gruppe C GA Sterkrade Rang eins, beziehungsweise SG Osterfeld den vierten Platz.

Bei der D-Jugend ging es neben den Platzierungen selbst auch um die Qualifikation zum 3. OPS Herbst-Cup. Hier glänzte vor allem der Nachwuchs von Sterkrade 06/07, der sich in seiner Gruppe den ersten Platz sicherte. In den weiteren zwei Gruppen traten zudem Arminia Klosterhardt, Sterkrade 06/07 II und GA Sterkrade II an.

Zum Abschluss stand dann noch der Einsatz der E-Junioren an. Während in der Gruppe A SW Alstaden (Platz drei) und Sterkrade 06/07 (Platz sechs) antraten, war Sterkrade 06/07 II in der Gruppe B (Platz drei) gefordert.

Buntes Rahmenprogramm

„Es war natürlich besonders für die Kinder eine tolle Sache, wenn sie für ihre starken Leistungen lautstark unterstützt werden. Das hatte echte Stadion-Atmosphäre“, so das Fazit von Sebastian Bode, der ergänzte. „So reibungslos geht es natürlich nur, wenn alle Hand in Hand gehen. Und das haben wir super hinbekommen.“ Auch das bunte Rahmenprogramm unter anderem mit Fußball-Dart oder der Tombola rundete die gelungene Veranstaltung ab. Der Vorfreude auf das kommende Jahr sollten sich die 06/07er bereits jetzt gewiss sein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben