Schwimmen bei der SG Oberhausen

SGO-Talente genossen den Auftritt in Recklinghausen

| Lesedauer: 7 Minuten
Die Auswahl der SG Oberhausen bei den Ruhrfestspielen.

Die Auswahl der SG Oberhausen bei den Ruhrfestspielen.

Foto: Verein

Oberhausen.  Vor den Sommerferien standen die letzten großen Schwimmfeste für den Oberhausener Nachwuchs an. Die SG Oberhausen war bei den Ruhrfestspielen.

Mit 57 Aktiven nahm die SG Oberhausen an den Ruhrfestspielen im Schwimmen im Freibad in Recklinghausen teil. In der „Woche des Sports“ lud Blau-Weiss Recklinghausen erstmals ein.

Bei bestem Freibadwetter lag das Becken mit seinen 8 x 50m-Bahnen den rund 164 Aktiven aus fünf Vereinen des näheren Ruhrgebiets zu Füßen. Auf der Sonnentribüne durften Zuschauer Platz nehmen, die Liegewiese wurde zum Sammelplatz der Mannschaften umfunktioniert.

Bei knapp 700 Einzelwettkämpfen, bei denen die 50m-Disziplinen in Vorläufen und Finalläufen ausgetragen wurden, aber auch den anderen Disziplinen, gab es jede Menge spannende Läufe zu sehen. Die SGO erreichte in den Vorläufen 52 Finalteilnahmen, davon 18 Podestplätze in der Entscheidung. Diese wurden mit eigens gestalteten Medaillen und Gutscheinen eines Schwimmsportausstatters belohnt.

Staffeln sorgten für Stimmung

Die Trainer Nils Gens (C-Jugend) und Robin Arndt (A/B-Jugend) meldeten außer den Einzelstarts auch für sechs Staffelwettbewerbe, die unter lautstarker Anfeuerung ausgetragen wurden und für gute Stimmung am Beckenrand sorgten.

Mara Haberle und Delia Martin (E-Jugend) schickten im letzten Wettkampf vor der Sommerpause noch einige Neulinge ins Wasser, die hier ihren ersten Wettkampf absolvierten.

Als besonderen Ansporn wurden alle Ergebnisse anhand von Punkten für die Pokalwertung addiert. Standesgemäß nimmt die Ausrichtermannschaft nicht an der Pokalwertung teil und so durfte sich nach einem anstrengenden und langen Wettkampftag die SGO mit dem Mannschaftspokal des Ruhrfestspielschwimmens belohnen.

Die strahlenden Gesichter aller Aktiven und Trainer zeugten von dem ein oder anderen Sonnenbrand, aber auch von Stolz und Glück über ihre Leistungen, bei denen ein Saisonrekord, 156 persönliche Bestzeiten und sieben Saisonbestzeiten erschwommen wurden.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

1. Mannschaft, (Offene Wertung): 2. Platz: 4x50 m Lagen (02:05,66 Min.); 2. Platz: 4x50m Freistil, (01:54,54 Min.); 2. Mannschaft, (Offene Wertung): 3. Platz: 4x50m Freistil (01:58,30 Min.). 5. Mannschaft (JG 2009): 2. Platz: 4x50m Lagen (02:35,96 Min); 2. Platz: 4x50m Freistil (02:18,24 Min.). 6. Mannschaft (JG 2009): 3. Platz: 4x50m Freistil (02:33,04 Min.).

Jan Adams (JG 2014): 3. Platz: 50m Freistil (01:04,87 Min), 2. Platz: 100m Rücken (02:28,02 Min.); 3.Platz: 100m Freistil (02:17,38 Min.); Nico Baerwald (JG 2007): 2. Platz: 100m Schmetterling (01:19,58 Min); 1.Platz: 200m Schmetterling (03:08,86 Min). Eleyna Baier (JG 2010): 1. Platz: 100m Schmetterling (01:51,10 Min.); 2.Platz: 50m Brust (00:47,54 Min). Hendrik Bielitzki (JG 2007): 2. Platz: 200m Freistil (02:20,39 Min.). Armin Causevic (JG 2010): 1. Platz: 200m Lagen (03:04,85 Min); 2.Platz: 50m Freistil (00:35,12 Min.); 2.Platz: 50m Rücken (00:42,84 Min.).

Paul Dumrauf (JG 2014): 1. Platz: 100m Rücken (02:27,47 Min.). Karina Ermisch (JG 2007): 200m Lagen (03:08,69 Min.). Liam Filipiak (JG 2014): 3. Platz: 50m Brust (01:17,92 Min.). Lea Foks (JG 2008): 2. Platz: 200m Freistil (02:44,19 Min.) Lukas Foks (JG 2006): 1. Platz: 200m Lagen (02:38,40 Min.); 1.Platz: 200m Schmetterling (02:33,92 Min.).Nils Gens (JG 1999): 2. Platz: 50m Freistil (00:25,75 Min); 1.Platz: 50m Schmetterling (00:27,20 Min.), 1.Platz: 50m Freistil (00:24,94 Min); 2. Platz: 50m Schmetterling (00:26,68 Min.). Nele Göbel (JG 2009): 1. Platz: 200m Brust (03:43,84 Min.); 1.Platz: 200m Rücken (03:01,67 Min.)., 1.Platz: 50m Freistil (00:32,16 Min.); 1.Platz: 50m Schmetterling (00:40,41 Min.). Leonard Grendel (JG 2014): 2. Platz: 50m Rücken (01:08,49 Min.).

Maria Grumaz (JG 2014): 2. Platz: 100m Rücken (02:46,90 Min.). Janine Grund (JG 2003): 1. Platz: 100m Rücken (01:13,58 Min.). 3.Platz: 50m Schmetterling (00:33,66 Min.). 1.Platz: 50m Rücken (00:34,26 Min). 2.Platz: 50m Schmetterling (00:32,02 Min). 1.Platz: 50m Rücken (00:34,04 Min.). Yuna-Amélie Helling (JG 2012): 1.Platz: 200m Rücken (05:27,86 Min.). Elias Knack (JG 2014): 3. Platz: 100m Rücken (02:36,23 Min.). Estelle Konrad (JG 2013): 2. Platz: 50m Brust (01:04,87 Min.); 3.Platz: 100m Brust (02:20,70 Min.). Aleksej Krohm (JG 2009): 2. Platz: 200m Brust (03:17,77 Min.); 2.Platz: 200m Freistil (02:35,73 Min.); 2.Platz: 50m Brust (00:40,10 Min.); 3.Platz: 50m Rücken (00:37,80 Min.).

Alena Krohm (JG 2007): 2. Platz: 100m Brust (01:37,11 Min.); Alex Krohm (JG 2008): 2. Platz: 200m Lagen (02:41,28 Min.). Alina Krohm (JG 2005): 3. Platz: 200m Brust (03:17,28 Min.). Anja Krohm (JG 2004): 2. Platz: 50m Freistil (00:29,51 Min.); 2.Platz: 50m Freistil (00:29,35 Min.). Mara Küper (JG 2008): 3.Platz: 200m Freistil (02:45,61 Min.). Jaydon Küpper (JG 2013): 1.Platz: 50m Brust (00:58,00 Min.); 3.Platz: 50m Schmetterling (01:09,10 Min.); 3.Platz: 100m Freistil (01:53,64 Min.); 3.Platz: 50m Brust (01:00,78 Min.); 2.Platz: 50m Schmetterling (01:08,29 Min). Jonah Küpper (JG 2010): 1.Platz: 100m Schmetterling (01:43,45 Min.). 1.Platz: 50m Brust (00:46,92 Min.); 1.Platz: 50m Rücken (00:42,72 Min.); 3.Platz; 50m Brust (00:45,06 Min.).

Luna Mäding (JG 2010): 2.Platz: 50m Freistil (00:35,37 Min.); 1.Platz: 100m Rücken (01:31,59 Min.); 1.Platz: 50m Schmetterling (00:44,64 Min.), 1.Platz; 100m Brust (01:40,96 Min.). Sophie Meier-Ebert (JG 2012): 1.Platz: 100m Rücken (02:11,61 Min.). Emily Sophie Meirowski (JG 2013): 2. Platz: 200m Freistil (05:18,42 Min.). Jonathan Mersch (JG 2014): 3. Platz: 50m Rücken (01:15,63 Min.). Valeria Miske (JG 2010): 1. Platz: 50m Freistil (00:34,36 Min); 1.Platz: 200m Brust (03:39,91 Min.); 2. Platz: 50m Schmetterling (00:45,45 Min); 1.Platz: 200m Freistil (02:56,53 Min.); 3.Platz: 50m Freistil (00:33,71 Min); 3.Platz: 50m Schmetterling (00:44,13 Min.).

Luis Morais Wentz (JG 2013): 3.Platz: 50m Brust (01:00,59 Min.). Fynn Nebel (JG 2001): 3.Platz: 50m Freistil (00:25,83 Min.); 2.Platz: 50m Schmetterling (00:27,84 Min); 1.Platz: 100m Freistil (00:58,51 Min.). Lucia Petrea (JG 2008): 1.Platz: 200m Brust (03:27,76 Min.); 1.Platz: 200m Freistil (02:34,42 Min.). Fabian Rother (JG 2009): 3. Platz: 200m Brust (03:35,53 Min); 3. Platz: 100m Rücken (01:40,94 Min.); 1.Platz: 100m Freistil, 01:26,17 Min); 3.Platz: 50m Schmetterling (00:42,82 Min.). Melvin Rulofs (JG 2008): 1. Platz: 200m Freistil (02:48,61 Min.).Belén Scherping Mejuto, (JG 2013): 3. Platz: 50m Freistil (00:42,54 Min); 3.Platz: 50m Schmetterling, (01:03,95 Min.); 1.Platz: 200m Rücken (04:05,48 Min); 3.Platz: 50m Schmetterling (01:06,39 Min.).

Kevin Schiedung (JG 2002): 1.Platz: 50m Freistil (00:25,51 Min.); 3.Platz: 50m Freistil (00:25,55 Min.); 3.Platz: 50m Schmetterling (00:27,53 Min.). Jaspar Schulz (JG 2010): 3.Platz: 50m Freistil (00:35,63 Min.); 1.Platz: 200m Brust (03:47,76 Min.); 3.Platz: 50m Rücken (00:44,95 Min.); 1.Platz: 100m Brust (01:52,15 Min.). Anna Tuigunova (JG 2007): 3.Platz: 200m Lagen (03:16,03 Min.); 2.Platz: 200m Schmetterling (03:26,45 Min.); 1.Platz: 200m Freistil (03:07,25 Min.). Daniela Vogt (JG 2007): 1.Platz: 200m Schmetterling (03:07,00 Min.).

Mira Weidlich (JG 2007): 1.Platz: 200m Brust (03:08,76 Min.); 1.Platz: 100m Rücken (01:22,92 Min.). Lara Wolf (JG 2007): 1. Platz: 200m Lagen (03:01,67 Min.); 1.Platz: 100m Brust (01:34,94 Min.).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben