Fußball

SF Königshardt besiegen SF Hamborn im Test mit 3:0

Der Landesliga-Absteiger aus Königshardt (rot) freute sich über den Sieg gegen Hamborn.

Der Landesliga-Absteiger aus Königshardt (rot) freute sich über den Sieg gegen Hamborn.

Foto: Christoph Wojtyczka / FUNKE Foto Services

Während die Sportfreunde Königshardt nach dem Landesliga-Abstieg auf einem guten Weg scheinen, kassiert Sterkrade-Nord derzeit Testspiel-Pleiten.

SC Union Nettetal – Spvgg. Sterkrade-Nord 5:1 (3:0): „Ich wusste, dass jetzt die schweren Tage für die Jungs kommen mit der hohen Belastung im Training“, relativierte Julian Berg die Pleite beim Oberligisten, aber: „Ich bin dennoch unzufrieden mit der hohen Anzahl an Gegentoren, die wir in den letzten zwei Spielen schlucken mussten.“ Für Sterkrades Trainer sei diese Partie und die vorherige in Voerde (2:4) sehr aufschlussreich gewesen. „Ich habe gesehen, was wir gut können und was wir noch nicht so gut können.“

In der zweiten Halbzeit hätten die Schmachtendorfer den einen oder anderen Konter besser zu Ende spielen können. „Dann wäre das Ergebnis nicht ganz so deutlich ausgefallen, wobei man fairerweise sagen muss, dass Nettetal in der ersten Hälfte auch noch den einen oder anderen Treffer mehr hätte machen können.“ Damian Vergara Schlootz betrieb Ergebniskosmetik (70.).


Adler Union Frintrop – Spvgg. Sterkrade-Nord 3:2 (1:1): Tags darauf setzte es für die Schmachtendorfer die dritte Testspielniederlage in Folge. „Man hat den Eindruck, dass jede Entscheidung, die die Jungs treffen, im Augenblick die falsche ist“, erklärte Berg. „Wir machen einfach zu viele individuelle Fehler.“ Sven Konarski traf für Sterkrade-Nord, hinzu kam ein Eigentor des Essener Bezirksligisten.

FC Kray – Arminia Klosterhardt 3:0 (1:0): Ein sehr ordentliches Testspiel für die Klosterhardter, die in der ersten Halbzeit nach einem Elfmeter schon früh in Rückstand gerieten. „Dann haben wir uns aber schnell gefangen, die erste Halbzeit war super“, befand Trainer Marcel Landers. Nach dem Wechsel wurden die Klosterhardter Beine nach einer intensiven Woche mit Boxtraining am Freitag schwer, dennoch ein sehr gelungener Test gegen den Neu-Oberligisten aus Essen.

SF Königshardt – Hamborn 07 3:0 (0:0): „Das Spiel hätte auch 5:4 oder 4:3 ausgehen können“, blickte ein sehr zufriedener Dusan Trebaljevac auf den Heimsieg gegen den Neu-Landesligisten. „Die Jungs haben das super gemacht. Wir haben ein neues System, 14 neue Spieler und die Jungs ziehen alle mit. Wir sind schnell eine geschlossene Einheit geworden.“ Für die Tore sorgten Lukas Kratzer (2) und Marvin Basha in der zweiten Hälfte.

GA Sterkrade - Sterkrade 06/07 1:8 (0:2): Schützenfest an der Dachsstraße für die Tackenberger. Trainer Christian Dahlbeck macht aber klar: „Das war halt erst das zweite Testspiel, da ist noch eine Menge Luft nach oben.“ Merih Copur und Artur Stankewizius stellten den Pausenstand her, nach dem Seitenwechsel netzten noch Enver Ünal (3), Gerrit Kriegisch (2) und Ibrahim Ameti. Für die Hausherren erzielte Maik Kusenberg den Ehrentreffer.

Mülheimer SV – BW Oberhausen 5:2 (4:0): Für die Liricher setzte es auch im zweiten Testspiel der Saison in Mülheim eine Niederlage. Mit 2:5 unterlag Blau-Weiß beim Mülheimer SV, für die Tore sorgten Stanley Andrud und Mert Kilic nach dem Seitenwechsel. Der nächste Test steht bereits am Dienstagabend an, dann trifft die Mannschaft von Hans-Günter Bruns auf Adler Osterfeld.

SC 20 – SC Frintrop 1:1 (1:0): Keinen Sieger gab es bei der Partie zwischen dem Spielclub und dem SC Frintrop. „Wir haben extrem viel gemacht, auch heute Morgen noch eine Einheit. In der ersten Halbzeit haben wir uns sehr gut bewegt, nachher war dann die Luft raus“, sagte Spielertrainer Ümit Ertural, der sich aber insgesamt zufrieden mit seiner Mannschaft zeigte. Das einzige Tor für die Hausherren erzielte Ertunc Turan.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben