Fußball U19 Bundesliga

RWO-U19 verliert 1:3 bei Bayer Leverkusen

Trainer Markus Kaya und die U19 von RWO mussten sich in Leverkusen verdient mit 1:3 geschlagen geben.

Trainer Markus Kaya und die U19 von RWO mussten sich in Leverkusen verdient mit 1:3 geschlagen geben.

Foto: Thorsten Tillmann

Oberhausen.  Nachwuchs des Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen nutzt Fehler der RWO-Kleeblätter eiskalt aus. Inan trifft zum zwischenzeitlichen Anschluss.

Nach dem erfolgreichen Bundesliga-Saisonstart mit den zwei Derbysiegen mussten die A-Junioren von RWO am 3. Spieltag die erste Saisonniederlage einstecken. Bei Bayer 04 Leverkusen unterlag die Mannschaft von Markus Kaya verdient mit 1:3 (0:2). „Die erste Halbzeit haben wir komplett verschlafen und uns Fehler erlaubt, die eine starke Truppe wie Leverkusen gnadenlos ausnutzt“, lautete dessen Fazit.

Die Hausherren gingen durch einen satten 18-Meter-Schuss von Leon Pesch mit 1:0 in Front (3.). Kurz darauf war Emrehan Gedikli zur Stelle, als die Werkself-Junioren aus einem Ballverlust der Rot-Weißen schnell umschalteten und Niklas Determann den Bayer-Stürmer in Szene setzte. Gedikli umkurvte RWO-Schlussmann Jona Scholz und schoss zum 2:0 ein (10.).

Kaya: „Es ist genau das eingetroffen, wovor ich die Jungs vorher gewarnt hatte. Wenn wir meinen, wir können spielerisch mit Leverkusen mithalten, werden wir Probleme bekommen. Und so ist es gekommen.“

Als RWO zu Beginn der zweiten Halbzeit im Anschluss an einen Konter im Nachsetzen durch Mittelstürmer Barbaros Inan der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang (56.), wurde die Partie wieder spannend. Auch weil die Gäste jetzt viel aggressiver zur Sache gingen, auch wenn man im Abschluss oft zu harmlos blieb. So übernahmen die Leverkusener über ihr Ballbesitz-Spiel schnell wieder die Kontrolle und sorgten für die Entscheidung. Gegen aufgerückte Kleeblätter schloss Aaron Tshimuanga einen Konter über halbrechts allein vor dem Tor mit einem Schuss ins lange Eck zum 3:1 ab (79.).

Weiter geht es für die Jungkleeblätter am 31. Oktober (11 Uhr), wenn es zum Auswärtsspiel zu Viktoria Köln geht. Die Domstädter konnten mit dem überraschenden 1:0 gegen Borussia Mönchengladbach derweil den ersten Saisonsieg feiern. Kaya: „Unabhängig vom Ergebnis müssen wir einfach zielgerichteter auftreten. Daran gilt es im Training anzusetzen.“

RWO: Scholz; Köse, Gabriel, Özgen (76. Saglam), Marpe, Sejdijaj (83. Bank), Altin, Bartu (46. Bartu), Surmanski, Inan, Skolik (66. Heim).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben