Schwimmen

„Münne“ hat gar nichts verlernt: zweimal Gold in Hannover

Michael Müntjes und seine Frau Sandra sind richtig gut dabei.

Michael Müntjes und seine Frau Sandra sind richtig gut dabei.

Foto: Verein

Der einst beste Schwimmer Oberhausens ist auch in der Masters-Klasse noch eine Hausnummer. Das unterstrich er bei der Kurzbahn-DM.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Stadionbad in Hannover fand mit der DM auf der Kurzbahn der beliebteste Masters-Wettkampf im Schwimmen statt. 1022 Schwimmer bei 3930 Starts waren dabei. Für den PSV Oberhausen waren Sandra und Michael Müntjes am Start, beide schon in der Vergangenheit erfolgreich im Wasser und immer gerne gesehen in der Vereinsfamilie. Michael Müntjes gewann zwei Deutsche Meistertitel in seiner Paradedisziplin Brust, jeweils in Landesrekordzeit.

Los ging es für beide am über 100m Lagen. Sandra Müntjes schaffte in der AK 45 einen guten sechsten Platz in 1:18,89 min. Ihr Mann Michael stieg mit 1:07,18 und einem zweiten Platz in den Wettkampf ein. Kurz darauf folgte ein weiterer zweiter Platz für ihn über die 100m Schmetterling in 1:07,28.

Erster Titel und Landesrekord

Am Nachmittag schwammen beide die 100m Brust. Hier verpasste Sandra Müntjes knapp das Treppchen: Platz vier in 1:26,34. Michael Müntjes holte über die Strecke, auf der er schon in den 80er- und 90er- Jahren zur absoluten Spitze in den Becken dieser Welt gehörte, seinen ersten Titel an diesem Wochenende in 1:12,99. Dies bedeutete NRW-Landesrekord.

Danach hieß es ausruhen und Kraft tanken für den folgenden Tag. Dort ging es für beide über 50m Schmetterling: Platz sechs für Sandra in 32,89 sek. und Platz fünf für Michael in 30,16.

Und dann stark über die Kurzstrecke

Es folgten die 50m Brust von Sandra mit einem fünften Rang (39,04). Dann sprang Michael als Favorit über die 50m Brust ins Becken und fischte seine zweite Goldmedaille bei diesen Deutschen Meisterschaften aus dem Wasser. Mit 33,06 verbesserte er seinen eigenen Landesrekord.

Ein erfolgreiches Wochenende für die beiden schwimmenden PSVer, die auch außerhalb des Wassers die Farben der Polizei vertreten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben