Handball

HSG RW O TV prüft den Spitzenreiter

Im Frühjahr war Henning Tervoort gegen Geistenbeck noch mit von der Partie, jetzt haben beide Tervoorts Servus gesagt.

Im Frühjahr war Henning Tervoort gegen Geistenbeck noch mit von der Partie, jetzt haben beide Tervoorts Servus gesagt.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Auch der Handball ruhr an diesem Wochenende weitgehend. Die HSG hat aber eine interessante Partie vor der Brust.

Verbandsliga Herren
HSG RW O TV –
TV Geistenbeck Sa., 19.30

Der verlustpunktfreie Tabellenführer gibt sich morgen Abend in der Willy-Jürissen-Halle die Ehre. Die Gäste aus Mönchengladbach sind eine eingespielte Truppe mit vielen erfahrenen Akteuren in ihren Reihen.

Motivationsprobleme wird es auf Seiten der Rot-Weißen nicht geben. „Das ist eine reizvolle und natürlich auch anspruchsvolle Aufgabe. Unser Gegner steht nicht umsonst da oben. Bei uns muss schon viel zusammenpassen, wenn wir Geistenbeck wehtun wollen“, sieht Trainer Krzysztof Szargiej seine Schützlinge vor komplizierten 60 Minuten. Fabian Krämer, Patrick Janduda und Jörn Grieger fallen aus.

Spitzenspiel in der Bezirksliga

In der Herren-Bezirksliga tritt der TuS 87/97 Alstaden morgen Abend, 18.30 Uhr, beim hochgehandelten Aufstiegsfavoriten DJK Adler 07 Bottrop an. In der Dieter-Renz-Halle wollen die Mannen von Coach Jo Ceranek unbedingt diejenigen sein, die den Hausherren mindestens den ersten Verlustpunkt beibringen.

Wie das funktionieren kann, haben die Kuhle-Jungs in der Vorwoche beim Derby gegen den HC Sterkrade 75 ja mit dem Remis bewiesen.

Nordrheinliga, w. B-Jugend
TV Biefang –
TuS Königsdorf So 18.30

Nach zwei überschaubaren Vorstellungen, die in Aldekerk und zuletzt gegen Aachen bekanntlich in zwei Niederlagen mündeten, wollen die Biefanger Mädels in der halle Biefang wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

In der Vorbereitung auf die Saison trafen beiden Teams bereits in einem Test aufeinander. „Uns erwartet eine gute, ausgeglichene Mannschaft. Wir müssen alles reinwerfen, um Zählbares einfahren zu können“, erwartet Coach Christian Nordmann ein schweres Stück Arbeit gegen die Gäste aus dem Rhein-Erft-Kreis. TVB ist komplett.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben