Handball

Damen des TV Biefang zu Gast beim Schlusslicht in Borken

Lena Döller (Mitte) und die TVB-Damen wollen am Sonntag zwei Zähler aus Borken mitbringen.

Foto: Kerstin Bögeholz

Lena Döller (Mitte) und die TVB-Damen wollen am Sonntag zwei Zähler aus Borken mitbringen. Foto: Kerstin Bögeholz

Oberhausen.   In der Handball-Oberliga wollen die Damen des TV Biefang beide Zähler beim Schlusslicht einfahren. HSG-Herren empfangen den Spitzenreiter.

Oberliga, Damen

TV Borken –
TV Biefang So., 11.15

Jörg Schwarz und die Mannschaft haben die spielfreie Zeit genutzt, um sich besser kennenzulernen. Intensive Einheiten, drei bis vier pro Woche inklusive einiger Testspiele liegen hinter den TVB-Damen. „Die Mädels haben das erhöhte Pensum sehr gut angenommen. Es wird aber noch bis ins neue Jahr brauchen, bis ein Rädchen ins andere greift“, so der Trainer. Vor der Aufgabe beim Schlusslicht wird Sonntagmorgen gemeinsam um acht Uhr gefrühstückt. „Dann verschläft mir auch niemand“, witzelt Schwarz und ergänzt: „Borken wird eine offensive Abwehr stellen. Da müssen und werden wir Lösungen parat haben.“ Linda Reinartz ist endlich wieder schmerzfrei und eine willkommene Alternative im Rückraum. Hinter Außenspielerin Judith Schirra (Wadenverletzung) steht noch ein Fragezeichen. Pia Rösner ist beruflich verhindert.

Verbandsliga, Herren

HSG RW O TV –
TV Lobberich Sa., 19.30

Nach vier Wochen greifen die Rot-Weißen in der Willy-Jürissen-Halle wieder ins Geschehen ein. Am 11. November rang die Mannschaft von Krzysztof Szargiej dem Tabellenzweiten TD Lank ein 30:30 ab. Auch morgen Abend möchten die Gastgeber gegen den Ligaprimus mithalten. „Ich denke, die Jungs müssen nicht extra motiviert werden. Zu meiner Zeit als Spieler waren solche Duelle für mich immer etwas Besonderes“, so der HSG-Übungsleiter. Moritz Fries fehlt angeschlagen.

Landesliga, Damen

TV Biefang II –
VfB Homberg So., 11

Der Spitzenreiter kommt zu Besuch in die Halle Biefang. Die Duisburgerinnen mussten in Borken ihre erste Niederlage einstecken. „Wir wollen es Homberg so schwer wie möglich machen, von hier was mitzunehmen“, so Trainerin Sandra Schmidt. Michelle Ihle fällt mit einer Knieverletzung mindestens bis Ende des Jahres aus.

Landesliga. Herren

HSG RW O TV II –
VfB Homberg II Sa., 17.45

In Borken setzte es für die HSG-Reserve zwar die achte Niederlage im neunten Spiel. Doch Christian Hoffmeister war mit der Vorstellung folgenden Trainingseinheiten zufrieden. „Darauf wollen wir gegen Homberg aufbauen. Wir schauen mal, wozu das am Ende reichen wird“, so der HSG-Coach. Der Kader ist voll. „Hoffi“ stehen zwei Torhüter und acht Feldspieler zur Verfügung: „Diese dünne Besetzung bleibt unser Manko.“

TV Issum –
TV Biefang Sa., 18.45

Beim Fünften werden sich die TVB-Herren mächtig strecken müssen, um nicht unter die Räder zu kommen. Dass die Gäste (einmal mehr) nur krasser Außenseiter sind, dessen ist sich auch Christian Ebbers bewusst. „Das Tabellenbild sagt ja schon einiges aus. Anders als unser Platz ist unsere Stimmung aber nicht im Keller“, so der TVB-Linienchef. Ingo Regolin und Joshua Nsiah fehlen, Sebastian Köster privat bedingt bis Januar.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik