Sportverbot kommt

Corona-Absage für Nord, ab Montag Zwangspause für alle

Sport wird in der kommenden Woche wieder weitgehend untersagt sein, erlaubt ist allein Individualsport.

Sport wird in der kommenden Woche wieder weitgehend untersagt sein, erlaubt ist allein Individualsport.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Der nächste Lockdown trifft wieder den Sport. Zuvor will RWO Samstag noch zwei Spiele austragen. Die Pokal-Partie von Nord ist bereits abgesagt.

Der Sport in Oberhausen wird auf einen neuen Leidensweg geschickt. Mit den Beschlüssen von Bund und Land zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird auch der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlage, Schwimm- und Spaßbädern ab Montag eingestellt. Dies ist zunächst befristet bis zum 31. November. In zwei Wochen soll geprüft werden, ob dies ausreicht.

RWO will Samstag noch spielen

Während viele Hallensportarten ihre Saison ohnehin zum Teil bis in den Januar ausgesetzt hatten, trifft es den Amateurfußball einschließlich der Regionalliga-Mannschaft von RWO voll. Das für Samstag angesetzte Spiel gegen Wiedenbrück im Stadion sowie das Spiel der U19 bei Viktoria Köln sollen ausgetragen werden. Wegen eines Corona-Falles beim BV Gräfrath wurde das für Samstag geplante Niederrhein-Pokalspiel von Sterkrade-Nord abgesagt.

Zuschauerfrage fürs Stadion Niederrhein ist noch offen

Ob im Stadion Zuschauer zugelassen werden, entscheidet sich noch. Der RWO-Vorstand trifft sich Donnerstag Vormittag mit der sportlichen Leitung, um das Vorgehen bei Senioren und im Jugendfußball zu erörtern. Der Fußballverband Niederrhein sieht sich gut vorbereitet und regt an, die im November ausgefallenen Spiele im Februar nachzuholen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben