Drachenboot-Event

Auf dem Rhein-Herne-Kanal galt: Drachenzähmen leicht gemacht

Insgesamt nahmen am Drachenboot-Event auf dem Rhein-Herne-Kanal 20 Teams teil und holten alles aus sich heraus.

Insgesamt nahmen am Drachenboot-Event auf dem Rhein-Herne-Kanal 20 Teams teil und holten alles aus sich heraus.

Foto: TC Sterkrade 1869

Oberhausen.  Die Kanuabteilung des TC 69 trug das Drachenboot-Event auf dem Rhein-Herne-Kanal aus und ließ sich auch vom Wetter die Stimmung nicht vermiesen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kanuabteilung des TC Sterkrade trug das 15. Drachenboot-Event auf dem Rhein-Herne-Kanal aus. Es traten 20 Teams in Fünf-Bank-Booten gegeneinander an. Ausgetragen wurden 200 Meter-Rennen, die über vier Läufe ihre Sieger ermittelten: einen Sichtungslauf zur Einteilung in die Leistungsstufen Sport, Fun-Sport, Fun und Junioren mit je zwei Rennen sowie den abschließenden A- und B-Finalläufen. Zusätzlich wurden 500 Meter-Rennen ausgetragen. Hier wurden die Boote im Abstand von zehn Sekunden einzeln in ein Verfolgungsrennen gestartet und mussten, um eine zusätzliche Spannung zu garantieren, um eine Wendeboje gesteuert werden.

Dem herbstlichen Wetter trotzten auch die zahlreichen Besucher und Zuschauer zwischen Rehberger Brücke und Stadion Niederrhein, die sich die spannenden Rennen nicht entgehen lassen wollten. Besonderes Flair verliehen die bei Regatten traditionell mit Kopf und Schwanz geschmückten und mit Trommelnden besetzten Boote, was Spaziergänger im Trainingsalltag der Drachenboote nicht zu sehen und zu hören bekommen. „Ein besonderer Dank gilt der Unterstützung von DLRG, ASB und dem Wasserschifffahrtsamt zur Sperrung des Kanals für die Berufsschifffahrt“, so Sylvia Becker vom TC 69. „So konnte das Event sicher ausgerichtet werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben