Wichtiger Sieg für DJK II im Abstiegskampf

In der Handball-Bezirksliga der Frauen hat die zweite Mannschaft der DJK Styrum 06 einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt gefeiert. Beim punktgleichen Konkurrenten Blau-Weiß Neuenkamp gewannen sie mit 19:13 (8:7).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Handball-Bezirksliga der Frauen hat die zweite Mannschaft der DJK Styrum 06 einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt gefeiert. Beim punktgleichen Konkurrenten Blau-Weiß Neuenkamp gewannen sie mit 19:13 (8:7).

Fünfmal hintereinander hatten die Styrumerinnen auf der Platte nicht mehr gewonnen. Durchbrochen wurde die Negativserie nur durch einen kampflosen Sieg über Sterkrade. Nun siegte die DJK II auch wieder auf sportlicher Basis. Durch den Sieg vergrößerten die Mülheimerinnen ihren Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf sieben Punkte.

Das Siegen verlernt hat ganz offensichtlich die zweite Mannschaft des SV Heißen. Obwohl die Mülheimerinnen drei Heimspiele hintereinander hatten, konnten sie keines davon gewinnen. Auch dem VfB Homberg unterlag der SVH II mit 12:18 (5:9).

Auch der kämpferischen Ebene wussten die Gastgeberinnen im Duell gegen den Tabellenzweiten aus Duisburg aber zu überzeugen. Mitte der ersten Halbzeit hatten sie Pech im Abschluss, was Homberg nutzte, um von 3:3 auf 7:3 davon zu ziehen.

Heißen steckte nie auf

Auch im zweiten Abschnitt hielten die Mülheimerinnen in einer sehr hart geführten Partie dagegen. „Die Einstellung und den Kampfgeist nimmt das Team mit in die nächsten Spiele“, sagt Tina Konrad.

Verena Schmidt (5) und Stefanie Ruthemeyer (3) waren die besten Torschützinnen der Heißener Mannschaft. Foto: Stephan Glagla

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben