FUSSBALL

VfB Speldorf kann doch noch gewinnen

Fabian Schürings erzielte zwei Tore für den VfB Speldorf.

Fabian Schürings erzielte zwei Tore für den VfB Speldorf.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Am vorletzten Spieltag gelingt dem Oberligisten ausgerechnet der erste Sieg im Jahr 2019.

Es geschen doch noch Zeichen und Wunder: Am vorletzten Spieltag hat der als Absteiger aus der Oberliga Niederrhein feststehende VfB Speldorf seinen ersten Sieg in diesem Kalenderjahr gefeiert. Ausgerechnet den Tabellenzweiten Sportfreunde Baumberg besiegten die Mülheimer mit 4:2 (1:1) und schafften damit einen mehr als anständigen Abschied von ihrem Heimpublikum.

„Es ist schon ein gutes Gefühl“, sagte Trainer Ryoji Ishikawa nach seinem ersten „Dreier“ mit den Speldorfern. „Es war von Anfang an der richtige Wille da, obwohl einige Spieler angeschlagen waren und seit zwei Wochen nicht trainiert haben,“, so der Coach weiter.

Schürings erzielt zwei Treffer für den VfB

Nicht einmal vier Minuten waren gespielt, als Fabian Schürings die Mülheimer mit 1:0 in Führung brachte. Sein Treffer wurde aber ebenso ausgeglichen wie später das ebenfalls von ihm erzielte 2:1. „Es kam keine Unruhe rein und wir haben auch nach dem 2:2 ruhig weitergespielt“, lobte Ryoji Ishikawa sein Team. Lukas Weiß erzielte fünf Minuten vor dem Ende den dritten Führungstreffer für die Hausherren – und den ersten, der nicht ausgeglichen wurde. Enoch Wölfer machte in der Schlussminute alles klar.

Am kommenden Sonntag beendet der VfB die Saison mit einem Auswärtsspiel beim ETB Schwarz-Weiß Essen, der seit Sonntag wieder auf einem Abstiegsplatz steht – und das mit den berühmten 40 Punkten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben