Feldhockey

U21-EM der Damen: Auch Maren Kiefer in Spanien dabei

Nach Katharina Kiefer hat sich auch Schwester Maren (m.) einen Platz im Kader der deutschen U21-Damen für die EM in Valencia gesichert.

Nach Katharina Kiefer hat sich auch Schwester Maren (m.) einen Platz im Kader der deutschen U21-Damen für die EM in Valencia gesichert.

Foto: Michael Dahlke / FFS

Großer Jubel bei der Familie Kiefer. Sowohl Katharina als nun auch Maren reisen zur U21-EM der Damen nach Valencia. Sie gehören zum 18er-Kader.

Der Kader von Bundestrainer Akim Bouchouchi steht und mit ihm auch die Gewissheit, dass zwei Spielerinnen von Uhlenhorst Mülheim mit nach Valencia zur U21-EM der Damen reisen. Es sind die Geschwister Kiefer.

Nachdem Katharina Kiefer schon unter den ersten 14 Spielerinnen nominiert worden war, folgt ihr nun auch Maren mit nach Spanien. „Das war grundsätzlich eine enge Entscheidung“, sagt Coach Bouchouchi. „Bei der Nominierung haben sich alle gegenseitig sehr stark unterstützt. Das macht deutlich, dass hier eine reife Mannschaft agiert“, unterstreicht er.

Testspiele in Moers stehen an

Die beiden Kiefer-Schwestern kommen im Nationaldress auf insgesamt 65 Länderspiele bei acht geschossenen Toren. Sie haben in den vergangenen Wochen jeweils einige Lehrgänge mit ihren Teamkolleginnen absolviert, um sich optimal auf die U21-EM vorzubereiten.

In Valencia treffen die deutschen Juniorinnen (15. Juli) zum Auftakt auf Weißrussland. Zuvor aber stehen noch die Generalproben an. In der Kaiserstadt Moers nämlich wird Bouchouchi mit seiner Mannschaft die Niederlande testen. Oranje ist bei den U21-Damen Rekord-Europameister und Titelverteidiger.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben