Unterwasserrugby

TSC Mülheim startet mit Sieg in Köln in die Saison

Der TSC Mülheim ist mit einem Auswärtssieg in Köln in die neue Saison in der 2. Unterwasserrugby Bundesliga gestartet.

Der TSC Mülheim ist mit einem Auswärtssieg in Köln in die neue Saison in der 2. Unterwasserrugby Bundesliga gestartet.

Foto: TSC

Mülheim.  Zweitligist TSC Mülheim hat einen Umbruch vollzogen – und das erste Saisonspiel gewonnen. Mit einem neuen, alten Trainer am Beckenrand.

Der TSC Mülheim tritt mit einer neu formierten Mannschaft in der 2. Bundesliga an. Die Saison dürfte spannend werden, denn mit zweineuen Spielgemeinschaften (SG Köln/Bonn 1 und SG Dortmund-Derne/Westfalia-Dortmund 2) und den Teams aus Langenfeld, Münster und Bottrop treten bundesligaerfahrene und mit ehemaligen Nationalspielern gespickte Teams an, die Unterwasserrugby auf hohem Niveau versprechen.

Ulf Oesterwind, langjähriger und nun wieder neuer Trainer der Mülheimer, muss aus einer Mischung erfahrener und jüngerer Spielerinnen und Spielern eine starke Truppe formen. Lisa-Marie Oberle und Matthew Baines sind neu dabei, das Team verlassen haben unter anderem Jan und Paul Scheerer und der letztjährige Trainer Marc-André Peters.

Auftaktsieg in der zweiten Halbzeit eingetütet

Umso wichtiger war der 2:0-Auftaktsieg in Köln. Nachdem in der ersten Halbzeit keine Tore gefallen waren, beorderte Oesterwind den eigentlich auf der Torwartposition eingeplanten Manfred Zähres in den Sturm, um dort den in der zweiten Halbzeit erst dazugekommenen Michael Pangritz zu unterstützen. Wilhelm Nier, Trainer der deutschen Nationalmannschaft und gelernter Torwart, sollte derweil dafür sorgen, dass kein Gegentor fällt.

Oesterwinds Rechnung ging auf: Nach schönem Zuspiel von Andreas Kielholz konnte Pangritz den ersten Treffer markieren. Kurz vor Schluss erzielte Oesterwind dann mit einem Konter das Tor zum 2:0-Endstand. Ein gelungener Auftakt und eine gute Vorbereitung für den Anfang November stattfindenden RWW-Cup „Kampf um den Goldenen Ball“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben