Trauben hängen hoch

Das Vorhaben, doch noch den Klassenerhalt in der Landesliga zu schaffen, wird für die Handballerinnen der DJK Styrum 06 dadurch erschwert, dass sie in einem der vier ausstehenden Spiele – genauer gesagt im nächsten – auf den ungeschlagenen Spitzenreiter SG Überruhr III treffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Vorhaben, doch noch den Klassenerhalt in der Landesliga zu schaffen, wird für die Handballerinnen der DJK Styrum 06 dadurch erschwert, dass sie in einem der vier ausstehenden Spiele – genauer gesagt im nächsten – auf den ungeschlagenen Spitzenreiter SG Überruhr III treffen.

Den Essenerinnen hat in dieser Saison erst eine Mannschaft einen Punkt abgenommen. „Sie sind zwei Klassen besser als wir und gehören nicht in diese Liga“, sagt Styrums Trainer Stefan Hansen vor dem Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr, Von-der-Tann-Straße).

Von einem Punktgewinn zu träumen, wäre vermessen. „Sie haben fast immer mit 15 Toren Vorsprung gewonnen. Man kann nur versuchen, gut auszusehen und den Schaden in Grenzen zu halten“, sagt Hansen. Während die DJK also eher nicht punktet, haben die Teams vor ihr die Chance sich abzusetzen.

Simona Deutschländer steht den Styrumerinnen nicht zur Verfügung. Dafür rücken Aline Schlinkert, Nadine Vehling und Mareike Lickfeld aus der zweiten Mannschaft auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik