FRAUENFUSSBALL

SV Heißen verpasst erneut den ersten Sieg

Die Fußballerinnen des SV Heißen warten nach wie vor auf den ersten Sieg.

Die Fußballerinnen des SV Heißen warten nach wie vor auf den ersten Sieg.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Die Fußballerinnen des SV Heißen haben auch im dritten Anlauf den ersten Saisonsieg verpasst. Ihr Trainer sah aber schon eine Steigerung.

Auch nach dem dritten Saisonspiel warten die Fußballerinnen des SV Heißen weiterhin auf den ersten Sieg. Das Heimspiel gegen Eintracht Solingen verloren sie äußerst unglücklich mit 2:3 (1:2).

Nach eigentlich gutem Auftakt wurden die Gastgeberinnen im Spielaufbau zunehmend hektisch. Die Folge war ein Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze. Torhüterin Kira Hellenkamp konnte den Schuss noch abwehren, doch gegen den zweiten Versuch war sie machtlos.

Auf und Ab im Spiel der Heißenerinnen

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte entwickelte sich ein Auf und Ab an guten und schlechten Aktionen der Heißenerinnen. Zwar konnte Melissa Martin zwischenzeitlich ausgleichen, doch zur Pause war Solingen wieder vorn.

Auch der Start in die zweite Hälfte verlief eher schleppend. Sieben Minuten nach der Pause erzielten die Gäste aus einem Gewühl vor dem Heißener Tor heraus das 3:1. Heißen verkürzte zwar in Person von Anna-Lena Rimkus, doch der Schiedsrichter entschied vorher auf Foulspiel und pfiff den Mülheimerinnen den Vorteil ab. Am Ende war’s egal, denn Julia Buhren verwandelte den fälligen Freistoß doch zum 2:3. Trotz vieler Chancen fiel der Ausgleich nicht mehr.

„Für mich war es ein Gegner, den wir hätten schlagen können. Es lag am Ende wieder an Fehlern von uns“, meinte Trainer Tobias Holz. Er registrierte aber schon eine Steigerung.

SV Heißen – Eintracht Solingen 2:3 (1:2)
Tore:
0:1 Weide (10. Minute), 1:1 Martin (17.), 1:2/1:3 Nowack (40./52.), 2:3 Buhren (69.)

SVH: Hellenkamp – Adams, S. Kirchner, Ruhnow, Martin – Renk, Schoofs, I. Teichmann (68. Bouhadi), Buhren – Rimkus, Sil. Mrotzek

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben