Styrum holt im Krimi den zweiten Sieg

Mit einem echten Krimi haben die Handballer der DJK Styrum 06 das Jahr 2016 abgeschlossen. Im Auswärtsspiel bei der HSG Radevormwald/Herbeck gewannen sie knapp mit 27:25 (13:15) und feierten den zweiten Saisonsieg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem echten Krimi haben die Handballer der DJK Styrum 06 das Jahr 2016 abgeschlossen. Im Auswärtsspiel bei der HSG Radevormwald/Herbeck gewannen sie knapp mit 27:25 (13:15) und feierten den zweiten Saisonsieg.

In der ersten Halbzeit lagen die Styrumer nach einer 7:4-Führung zwischenzeitlich mit 9:13 zurück. Zur Pause konnten sie den Rückstand zumindest halbieren.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem die Styrumer zwar immer dran blieben, aber nie in Führung gehen konnten. Alexander Schmidt, Marvin Siemes und Markus Burczyk wurden zeitweise in Manndeckung genommen. Burczyk traf dennoch zwölfmal.

Erst kurz vor Schluss konnten die Styrumer erstmals mit 26:25 in Führung gehen und mit dem 27:25 sogar die beiden Punkte einfahren. „Ein Unentschieden wäre auch gerecht gewesen. Aber wir haben so viel verloren, heute hatten wir das Glück mal auf unserer Seite“, meinte Styrums Trainer Carsten Quass nach dem Spiel.

Mit nunmehr sechs Punkten verabschiedet sich die DJK in die Pause. Am 15. Januar kommt TuRa Altendorf nach Styrum.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben