Starke SG bei NRW-Titelkämpfen

Eine Woche nach dem Ende des Qualifikationszeitraums für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften fanden die NRW-Jahrgangsmeisterschaften in Dortmund statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Woche nach dem Ende des Qualifikationszeitraums für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften fanden die NRW-Jahrgangsmeisterschaften in Dortmund statt.

Einigen Aktiven der SG Mülheim merkte man an, dass im Vorfeld viele Qualifikationswettkämpfe stattgefunden hatten. Bei ihnen war schlicht die Luft raus. Gerade viele Jüngere, die die 200 Meter Lagen zur Qualifikation gebraucht hatten, konnten auf NRW-Ebene nicht mehr punkten. Dennoch gab es in den Reihen der Mülheimer viel Grund zur Freude. Im Medaillenspiegel landete die SGM auf Rang sieben.

Denis Saltaev (Jahrgang 2004) lieferte in Dortmund eine beachtliche Leistung ab. In seinen Paradedisziplinen, den Rückenstrecken, holte der 13-Jährige die NRW-Titel über die 50- und 100-Meter-Distanz und den Vizemeistertitel über 200 Meter. Das alles in neuen Bestzeiten.

Vielstarter Timo Ewert (2003) setzte sich über die 50 Meter Rücken durch und holte zudem Silber über die 100 Meter Rücken, Bronze über 200 Meter Lagen und 100 Meter Brust, einen vierten Platz über 200 Meter Rücken und einen fünften über über 200 Meter Brust.

Noch ein NRW-Jahrgangstitel ging an Niklas Krüger (Jahrgang 2005). Er war über die 100 Meter Brust nicht zu schlagen. Dazu kamen ein vierter Rang, zwei fünfte und ein siebter Platz.

Jede Menge Podestplätze

Silber über die 200-Meter-Freistilstrecke und Bronze über die 400 Meter Freistil sowie einen vierten Platz über 100 Meter Freistil gewann Christopher Lucibello (Jahrgang 2002). Zwei Bronzemedaillen (50 und 100 Meter Rücken) nahm Michael Saltaev mit nach Hause. Bronze ging auch an Viktoria Marx (2005 / 50 Meter Rücken), Anouk Rumbaum (2004 / 50 Meter Brust) sowie Fritz Mund (2003 / 200 Meter Brust), der auch Urkunden für einen fünften und einen siebten Platz abholen durfte.

Eine Bronzemedaille (100 Meter Brust) sowie Urkunden für einen vierten und einen siebten Platz erreichte auch Malte Wex (Jahrgang 2004. Sein Bruder Christian (Jahrgang 2002) erkämpfte sich einen fünften und einen achten Platz. Maxim Wichner (Jahrgang 2003) freute sich über Urkunden für zwei fünfte Plätze. Einmal jeweils Platz vier, fünf, sechs und sieben ging an Simon Meier (Jahrgang 2002). Luca Bork (Jahrgang 2004) bekam Urkunden für einen fünften, sechsten und achten Platz. Mara Hower (Jahrgang 2003) schwamm sich auf Platz sieben und acht. Sarah Everbeck holte eine Urkunde für Platz sieben und Sina Naumann für Platz sechs.

Jetzt heißt es für alle qualifizierten Schwimmer aus der Mülheimer Startgemeinschaft etwas Luft zu holen um sich dann voll auf die Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin zu konzentrieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik