FUSSBALL

Speldorf-Cup: E-Jugend-Turnier war der Höhepunkt

Der VfB-Nachwuchs im Duell gegen den Dümptener TV.

Der VfB-Nachwuchs im Duell gegen den Dümptener TV.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Das jährliche Jugendturnier des VfB Speldorf fand in diesem Jahr früher statt als gewohnt. Im Fokus standen diesmal die allerjüngsten Talente.

Etwas früher als gewohnt ging in diesem Jahr das Jugendfußballturnier des VfB Speldorf um den „VfB-Speldorf-Cup“ über die Bühne. Spieler und Verantwortliche erlebten aber dennoch zwei sonnige Tage an der Saarner Straße. Den sportlichen Höhepunkt bildeten die E-Junioren.

Das VfB-Turnier findet sonst immer über Fronleichnam statt. Um nicht noch mehr Qualifikationsspielen in die Quere zu kommen, legten die Verantwortlichen das Turnier in diesem Jahr vor. „Auf D- und C-Jugend mussten wir aber dennoch verzichten“, erklärt Wolfgang Müller, Geschäftsführer der Jugendabteilung. Beide Teams sind bereits in der Relegation zur Leistungsklasse unterwegs.

Urdenbach gewann bei den E-Junioren

So wurde der Wettbewerb der E-Junioren zum Höhepunkt. Das gut besetzte Turnier gewann am Ende der TSV Urdenbach aus Düsseldorf, obwohl mit Ratingen oder Schonnebeck starke Konkurrenz mit dabei war. Insgesamt gingen 35 Mannschaften in vier Altersklassen an den Start. Die einzige Absage gab es schon vor geraumer Zeit bei den Bambini. „Es ist trotzdem toll, dass es in dem Alter schon Mannschaften gibt, die auf Turniere fahren“, freut sich Wolfgang Müller.

Das Organisationsteam des VfB ist mittlerweile eingespielt, auch weil es seit einigen Jahren noch größere Turniere gewohnt ist. Am 12. und 13. Oktober veranstaltet der VfB zum nunmehr achten Mal das internationale U11-Turnier um den VW-Wolf-Cup.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben