Mülheimer Nachwuchs findet in die Goldspur

Ein Freibad-Wettkampf beendet traditionell die Saison der Schwimmer der SG Mülheim. Dieses Jahr nahmen die Mannschaften A, C, D und E am traditionellen Dumeklemmer- Pokal-Schwimmfest in Ratingen teil.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Freibad-Wettkampf beendet traditionell die Saison der Schwimmer der SG Mülheim. Dieses Jahr nahmen die Mannschaften A, C, D und E am traditionellen Dumeklemmer- Pokal-Schwimmfest in Ratingen teil.

Bei unerwartetem traumhaften Wetter schienen die meisten älteren Schwimmer schon geistig im Urlaub zu sein, aber die jüngeren Wassersportlerinnen und -sportler wollten hier noch einmal zeigen, was sie können. Zu den über 260 Einzelstarts stellten die Trainer drei Staffeln mit den Jüngsten. Neben 55 Goldmedaillen holten sich die jungen Mülheimer Athleten 45 Silber- und 22 Bronzemedaillen.

Drei Staffelsiege und sechs Lagenpokale rundeten das aus SG-Sicht erfolgreiche Wochenende ab. Der Konkurrenz verging so das ein oder andere Mal das Lachen, wenn wieder drei Rothemden auf dem Podest standen, und ein Trainer einer anderen Mannschaft fragte halb im Spaß, ob die Mülheimer nicht nächstes Jahr wo anders hinfahren könnten.

Mit fünf Siegen lag Denis Saltaev (Jahrgang 2004) am Ende des Tages an der Spitze. Vier Siege holten sich Lotta Marie Irzl (Jahrgang 2009), Julian Krüger (Jahrgang 2007) und Svenja Skiba (Jahrgang 2006). Alle guten Dinge sind drei hieß es für Gesa Körber (Jahrgang 2007), Simon Meier (Jahrgang 2002) und Marijan Luka Mohrhenn (Jahrgang 2008).

Große Freude über Edelmetall

Jeweils zweimal Gold gewannen Lea Heiermann (Jahrgang 2001), Cleo Hentschke (Jahrgang 2008), Meik Hildebrandt (Jahrgang 2000), Fritz Mund (Jahrgang 2003), Julia Rühl (Jahrgang 2008) und Viviane Stadtmüller (Jahrgang 2002. Über eine Goldmedaille freuten sich Hamza Ameziane (Jahrgang 2008), Maja Brocilo (Jahrgang 2006), Mara Hower (Jahrgang 2003), Marie Kramarenko (2007), Niklas Krüger (Jahrgang 2005), Christopher Lucibello (Jahrgang 2002), Lena Mund (Jahrgang 2007), Sina Naumann (2005), Philipp Peters (Jahrgang 2003, Sophie Reiber (Jahrgang 2005), Annika Ruffing (2005), Arleen Rumbaum (Jahrgang 2006), Malte Wex (Jahrgang 2004) und Maxim Wichner (Jahrgang 2003).

Die Lagenpokale gewannen Lotta Marie Irzl, Julia Rühl, Marijan Luka Mohrhenn, Leni Mund, Julian Krüger und Svenja Skiba.

Auch wenn die Organisation rund um den Wettkampf etwas zu wünschen ließ, der guten Stimmung tat dies bei den Mülheimer keinen Abbruch, zudem zum Abschluss noch das Buffet von den Eltern der D-Jugend gezaubert worden war.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik