FUSSBALL

Mülheimer FC geht als Tabellenerster in die Winterpause

Torschütze zum 2:0 für den MFC: Davi Pinto Freire (re.).

Torschütze zum 2:0 für den MFC: Davi Pinto Freire (re.).

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Der Mülheimer FC 97 weist auch den Tabellendritten in die Schranken und geht definitiv als Spitzenreiter in die Winterpause der Bezirksliga.

Der Mülheimer FC 97 wird das Jahr 2019 definitiv auf dem ersten Platz der Fußball-Bezirksliga beenden. Die Styrumer wiesen auch den Tabellendritten SV Biemenhorst mit 3:0 (1:0) in die Schranken. Der Vorsprung auf den neuen Tabellenzweiten Lowick beträgt schon sechs Punkte.

„Über 90 Minuten war das hoch verdient“, meinte Trainer Hakan Katircioglu. In Abwesenheit der beiden Stürmer Wilson Moreira und Belmin Selmanovic beorderte er Davi Pinto Freire in die Sturmspitze. Yusuf Isik übernahm eine Position im Mittelfeld.

Lattentreffer von Garcia eröffnet die Partie

Mit einem Lattentreffer sorgte Sandro Garcia für den ersten Wachmacher der Partie. In Minute 17 war es dann Isik, der den MFC in Führung brachte. Eine neue Eckenvariante funktioniert nicht richtig, doch der Ball kam genau vor die Füße des Mittelfeldspielers, der ihn aus 20 Metern in den Winkel zirkelte.

Auch in Halbzeit zwei ließ der MFC nichts zu und hätte bei einem zweiten Lattentreffer beinahe erhöht. Der eingewechselte Soner Yavuz war dann der entscheidende Mann in den letzten 20 Minuten. Er legte zunächst das 2:0 für Davi Pinto vor und erzielte dann den dritten Treffer in der Nachspielzeit selbst, als er in einen zu kurzen Einwurf der Gäste sprintete und den Ball über den Biemenhorster Torwart hinweg ins Tor köpfte.

MFC 97 – SV Biemenhorst 3:0 (1:0)
Tore:
1:0 Isik (17.), 2:0 Pinto (80.), 3:0 Yavuz (90.+5)

MFC: Özkan – Aldemir, S. Karabudak, C. Karabudak, Zuberovski (69. Yavuz) – Türk (88. Katircioglu), Isik (85. Ergovanli), Cekic – Ergin, Garcia (46. Bahar), Pinto

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben