FUSSBALL

MSV 07 überzeugt im Nachholspiel und gewinnt klar

Führung für den MSV: Torschütze Robin Wandel (Nr. 21) feiert mit Dimitri Steininger und Benjamin Käsch (Nr. 17) sein Tor zum 1:0.

Foto: Kerstin Bögeholz

Führung für den MSV: Torschütze Robin Wandel (Nr. 21) feiert mit Dimitri Steininger und Benjamin Käsch (Nr. 17) sein Tor zum 1:0.

Platzverweis für Lohbergs Keeper ist der Knackpunkt. Zwei weitere RWS-Spieler fliegen in der zweiten Halbzeit vom Platz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit drei Spielern mehr beendete der Mülheimer SV 07 das Bezirksliga-Nachholspiel gegen RWS Lohberg. Aber nicht nur das war ausschlaggebend für einen völligen verdienten 4:1 (2:0)-Heimsieg der „07er“.

„Die erste Halbzeit war mit das Beste, was wir in dieser Saison gespielt haben“, meinte Trainer Dirk Roenz. Mit etwas mehr Glück hätte sein Team zur Pause schon höher führen können als 2:0, wurde aber zweimal wegen Abseits’ zurückgepfiffen.

Dirk Roenz versteht den Ärger der Lohberger

Nach dem Führungstor durch Robin Wandel war der Knackpunkt die Rote Karte gegen Lohbergs Torwart Kerem Yildiz. „Wenn es andersherum gewesen wäre, hätte ich mich wahrscheinlich auch aufgeregt, das war schon hart“, meinte Roenz. Seinem Sohn war’s egal: Pascal Roenz verwandelte den Elfmeter zum 2:0.

Nach dem Wechsel erhöhte Blerim Hysenlekaj auf 3:0. „Danach haben wir ein bisschen um das Gegentor gebettelt“, so der Coach. Das 3:1 brachte aber keine Gefahr mehr, zumal sich Lohberg mit einer zweiten Roten Karte weiter schwächte. André Schellmann, Stürmer aus der dritten Mannschaft, setzte mit dem 4:1 den Schlusspunkt, ehe die Gäste per Gelb-Roter Karte auch noch ihren dritten Spieler verloren.

Mülheimer SV 07 –
RWS Lohberg 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 Wandel (30.), 2:0 Roenz (44., Foulelfmeter), 3:0 Hysenlekaj (71.), 3:1 Ilgar (74.), 4:1 Schellmann (88.) MSV: Fischer – Wandel, Käsch, Zuweis (84. Steininger), Nagel – Wiesel, Schmidt – Weißfloh (64. Brüger), Hysenlekaj (73. Schellmann), Nipken – Roenz Gelb-Rote Karte: Kazkondu, (RWS/89., Meckern) Rote Karten: Yildiz (RWS/41. Notbremse), Ucar (RWS/78., Tätlichkeit)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik