Sportveranstaltungen

MSB und MSS feiern Feste wie sie fallen

Im vergangenen Jahr begeisterten The Funky Monkeys das Publikum bei der Medl-Nacht der Sieger.

Im vergangenen Jahr begeisterten The Funky Monkeys das Publikum bei der Medl-Nacht der Sieger.

Foto: Kerstin Bögeholz

Mülheim.   MSB und MSS blicken beim Jahresempfang auf das Jahr 2019 voraus. Im Fokus stehen dabei Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des Stadtsportbundes.

Der Mülheimer Sportbund (MSB) wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Grund genug, für die Mülheimer Sportfamilie nicht nur einmal zu feiern. Zu seinem Jubiläum lädt der MSB zur Medl-Nacht der Sieger, zum Sportfest „100 Jahre MSB“ und zum Festakt im November ein. Im Blickpunkt stehen in diesem Jahr aber noch weitere Sportveranstaltungen. In den Fokus rückte Martina Ellerwald, Leiterin des Mülheimer Sportservice (MSS), beim Jahresempfang des MSB und MSS im Foyer der Innogy Sporthalle zum einen die Ruhr Games in Duisburg, zum anderen das Final-Four-Turnier im Hallenhockey in der Innogy Halle Ende Januar.

Die Hallenhockey-Endrunde am 26. und 27. Januar

„Dieses Datum sollten Sie sich notieren“, warb Ellerwald am Dienstagabend für die Endrunde der Frauen und Männer am 26. und 27. Januar. Doch anders als noch vor zwei Jahren, als die nationalen Titelkämpfe im Hallenhockey ohne Mülheimer Beteiligung über die Bühne gingen, will der HTCU in diesem Jahr vor heimischen Publikum um den Titel spielen . „Wir hoffen natürlich auf die Teilnahme der Damen- und Herrenteams des HTC Uhlenhorst“, so Ellerwald. Am kommenden Wochenende endet die reguläre Vorrunde der Hallensaison. Dann stehen am 19. Januar die Viertelfinalspiele an. Die Siegermannschaften greifen dann Ende Januar in Mülheim zum Schläger.

Der Sporttalk am 26. Februar

Die Olympiabewerbung der Rhein-Ruhr-Region ist am 26. Februar, 17.30 Uhr, Thema des Sporttalks im Medienhaus. Dann werden Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes, und der ehemalige Spitzenschwimmer Christian Keller mit Moderatorin Tanja Schwarze die Chancen und Risiken einer Olympiabewerbung diskutieren. „Wer sich um die Ausrichtung bewirbt, muss die Bevölkerung von den Vorteilen überzeugen. Man kann sie nicht überreden. Wir sind Befürworter einer Bewerbung, aber die Bürger müssen mitgenommen werden“, sagte der MSB-Vorsitzende Wilfried Cleven.

Die Medl-Nacht der Sieger am 16. März

MSB und MSS veranstalten am 16. März die Medl-Nacht der Sieger. An diesem Abend ehrt die Stadt Mülheim zusammen mit dem MSB die Sportler, den Sportler und die Mannschaft des Jahres. Die Ehrungen der Athleten werden in das Showprogramm eingebettet.

Die Ruhr Games vom 20. bis 23. Juni

„Die Ruhr Games werden das sportliche Jugendevent in unserer Region in diesem Jahr sein“, sagt Ellerwald. Der Regionalverband Ruhr richtet die Spiele vom 20. bis 23. Juni im Landschaftspark Duisburg-Nord aus. 5000 Teilnehmer treten in 17 Sportarten an. Mülheim beteiligt sich mit einem eigenen Trendsport-Areal in der Nachbarstadt an den Ruhr Games. Workshops und Mitmachaktionen in den Sportarten Parkour, Tricking, Calisthenics, Pumptrack, Skateboard, BMX, Klettern und Slackline sollen bei den Besuchern neue Sportinteressen wecken. Durch eine Zusammenarbeit mit Jugendinstitutionen soll Mülheimer Kindern und Jugendlichen der Besuch der Ruhr Games ermöglicht werden.

Das Sportfest am 15. September

Zusammen mit den Mülheimer Sportvereinen soll am 15. September eine abwechslungsreiche Veranstaltung in der Innogy Sporthalle auf die Beine gestellt werden. Die Vereine können das Sportfest mitgestalten – zum Beispiel mit Vorführungen.

Der Festakt am 19. November

Mit einem Festakt am 19. November, dem Gründungsdatum des MSB, möchte der Mülheimer Sportbund das Jubiläumsjahr abschließen. Bis zu 600 Gäste werden dann in der Stadthalle erwartet.

>> Vereine können das Sportfest mitgestalten

Vereine, die das Sportfest am 15. September mitgestalten möchten, können sich im Internet auf www.muelheimer-sportbund.de (100 Jahre MSB) ein Formular herunterladen.

Das ausgefüllte Formular muss bis zum 1. Februar an den Mülheimer Sportbund zurückgeschickt werden. Weitere Info unter 308 50 30.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben