HALLENHOCKEY

Malte Hellwig wird Torschützenkönig im Westen

Dreht seit der Hallen-EM mächtig auf: Malte Hellwig erzielte auch am Sonntag vier Treffer.

Dreht seit der Hallen-EM mächtig auf: Malte Hellwig erzielte auch am Sonntag vier Treffer.

Foto: Udo Gottschalk

Der HTCU-Stürmer erzielt beim versöhnlichen Abschluss gegen Krefeld vier Treffer. Mülheimer gewinnen mit 7:6.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen versöhnlichen Abschluss der Hallensaison schaffte der Hockey-Bundesligist HTC Uhlenhorst am Sonntag. Den für das Viertelfinale qualifizierten Crefelder HTC besiegten die Mülheimer an der Lehnerstraße mit 7:6 (2:3).

„Wir wollten unbedingt noch einmal zeigen, dass wir nicht schlechter sind als Krefeld“, sagte Trainer Johannes Schmitz, der mit Jan Schiffer (gebrochener Daumen) den nächsten Leistungsträger ersetzen musste. In der ersten Hälfte fehlte dem HTCU noch der letzte Pass und er lag kurz nach dem Wechsel mit 2:4 zurück. Danach setzten sich die Hausherren in der Offensive aber besser durch und ihnen gelang ein starker Lauf zum 6:4.

Mit vier Treffern hatte Malte Hellwig einmal mehr maßgeblichen Anteil an diesem Sieg. Seit der Bronzemedaille mit der Nationalmannschaft bei der Hallen-EM erzielte der HTCU-Stürmer 14 Tore in drei Spielen. Er sprang damit nicht nur für verletzte Torschützen wie Thilo Stralkowski in die Bresche, sondern wurde mit insgesamt 20 Treffern Torschützenkönig im Westen vor dem Kahlenberger Thorben Pegel (18).

HTC Uhlenhorst –
Crefelder HTC 7:6 (2:3)

Tore: 0:1 Schmidt (7.), 1:1 Matania (19., kurze Ecke), 1:2 Pelzner (21.), 1:3 Schmidt (24.), 2:3 Duckscheer (25.), 2:4 Eschler (35.), 3:4 Hellwig (37., kurze Ecke), 4:4 Hellwig (39., Siebenmeter), 5:4 Matania (47., kurze Ecke), 6:4 Hellwig (47.), 6:5 Eschler (53.), 6:6 Wellen (55.), 7:6 Hellwig (59.)
HTCU: Weißner, Damberger – Weinke, Brinkmann, Bosserhoff, Fürk, Matania, Gans, Halfmann, Duckscheer, Schmiedel, Hellwig

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik