FELDHOCKEY JUGEND

HTC Uhlenhorst: A-Junioren siegen – doch nicht alles ist gut

Quentin Halfmann und die A-Junioren des HTC Uhlenhorst sind auf dem besten Wege Regionalliga-Erster zu werden.

Quentin Halfmann und die A-Junioren des HTC Uhlenhorst sind auf dem besten Wege Regionalliga-Erster zu werden.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Nach einem 3.2-Erfolg über den Crefelder HTC haben die A-Jugendlichen des HTC Uhlenhorst beste Chancen auf Platz eins in der Regionalliga.

Auf dem besten Weg, Gruppenerster in der Feldhockey-Regionalliga zu werden, sind die A-Jugendlichen des HTC Uhlenhorst. Sie gewannen am Montagabend das Auswärtsspiel gegen den Crefelder HTC durch die Treffer von Freddy Nyström, Quentin Halfmann und Jannik Enaux mit 3:2. Obwohl sie noch ungeschlagen sind, läuft die Saison dennoch nicht so wie geplant.

„Wir haben alles daran gesetzt, die Partie zu gewinnen, um dem Mitkonkurrenten Rot-Weiss Köln im Halbfinale aus dem Weg zu gehen“, sagt HTCU-Trainerin Anne Bruckmann. Das war unmittelbar nach dem Erfolgserlebnis in Krefeld. Ebenfalls am Montagabend kassierten die Domstädter aber ihre erste Saisonniederlage (0:1 beim DSD Düsseldorf). Damit kann es bereits in der Vorschlussrunde der westdeutschen Meisterschaft zum ungewünschten Aufeinandertreffen mit den unbequemen Kölnern kommen.

Trainerin ist mit dem Auftritt sehr zufrieden

Mit der eigenen Leistung war Anne Bruckmann sehr zufrieden: „Die Gegentreffer fielen etwas unglücklich. Da waren wir in der Rückwärtsbewegung. Ansonsten hat sich die Mannschaft in einer sehr guten Form präsentiert.“

Am kommenden Montag absolvieren die Uhlenhorster A-Jugendlichen das letzte Regionalligaspiel gegen Schwarz-Weiß Köln (19.15 Uhr, Uhlenhorstweg), bevor die Viertelfinals der Westmeisterschaft auf dem Programm stehen. Der Kontrahent belegt hinter dem HTCU den zweiten Rang.

Weibliche B-Jugend: zwei Mülheimer auf Rang eins

Dieses Tabellenbild gefällt den Mülheimer Hockeyfans. Die weiblichen B-Jugendteams des HTC Uhlenhorst und des Kahlenberger HTC führen jeweils die Regionalligatabellen an. Nach drei Spieltagen haben sie noch keinen Zähler abgeben müssen. Zuletzt triumphierten die HTCU-Talente gegen den RTHC Leverkusen mit 12:0, die Kahlenbergerinnen beim Düsseldorfer SC mit 7:1.

Die Uhlenhorster A-Mädchen feierten ein 7:0-Schützenfest gegen den Düsseldorfer SC und thronen ebenfalls auf dem obersten Tabellenrang. Spitzenreiterinnen sind auch die B-Mädchen, die am vergangenen Spieltag mit 2:0 bei Blau-Weiß Köln erfolgreich waren.

A-Knaben des HTCU halten sich schadlos

Schadlos hielten sich bislang auch die A-Knaben des HTC Uhlenhorst. Das „Goldene Tor“ beim 1:0-Auswärtssieg über den Düsseldorfer HC gelang Tom Enaux. „Wir waren durchweg die bessere Mannschaft. Allerdings haben wir es versäumt, frühzeitig die Entscheidung herbeizuführen. Durch technische Fehler sind zahlreiche Chancen nicht verwertet worden. Insgesamt muss ich der Mannschaft aber ein Kompliment machen. Taktisch hinterlässt das Team schon einen sehr reifen Eindruck“, sagte HTCU-Trainerin Anne Bruckmann.

Die B-Knaben des KHTC mussten sich am vergangenen Regionalligaspieltag Schwarz-Weiß Köln mit 0:3 geschlagen geben.

Weitere Berichte aus dem Mülheimer Lokalsport lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben