Handball Landesliga

HSG Mülheim: Marco Schroer ist der Mann des Tages

Marco Schroer warf 12 der 28 HSG Treffer

Marco Schroer warf 12 der 28 HSG Treffer

Foto: Tamara Ramos / FUNKE Foto Services

Mülheim.Die HSG Mülheim hat das erste Saisonspiel gegen die DJK Altendorf 09 gewonnen. Möglich wurde dies erst durch eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. „Wir haben nach der Pause eine Schüppe drauf gelegt“, so HSG-Trainer Stephan Nocke. Denn bis dahin sah es noch nicht unbedingt nach einem Sieg für die Mülheimer Spielgemeinschaft aus.

„Das war ein typisches erstes Spiel, in dem erstmal keiner so richtig wusste, wo er steht“, so Nocke weiter. In der ersten Halbzeit hatten die Altendorfer noch ein Stückweit die Nase vorn, sie setzten sich sogar zwei Mal mit drei Toren ab (12:9 und 14:11). Zum Pausenpfiff konnten die Mülheimer aber wieder verkürzen.

Nocke stellt die Taktik um

In der zweiten Hälfte stellte Trainer Nocke auf der halblinken Seite um und wechselte Neuzugang Alexander Heß ein. Der brachte „deutlich mehr Dynamik“ in das Angriffsspiel der Mülheimer. Auch Torhüter Hendrik Teuffer hatte eine gute Phase und hielt vier Bälle nacheinander. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war es dann ein Spiel auf Augenhöhe (17:17).

Auf die Siegerstraße brachte die Mülheimer dann schließlich eine Umstellung in der Abwehr. „Wir sind aus der 6:0 den Spielmacher offensiver angegangen“, erklärt Nocke. So konnte die HSG gleich fünf Ballgewinne generieren. „Das hat denen das Genick gebrochen“, so der Trainer. Die Spielgemeinschaft zog auf 21:17 weg und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Dabei erzielte Marco Schroer mit zwölf Treffern fast die Hälfte aller Tore.


Altendorf 09 - HSG Mülheim 23:28 (14:12)

HSG Mülheim: Teuffer, Nocke - Engels (3), Carlo (4), Weidner, Diehm , T. Görgens (1), Hess (2), Kolski, Schöneich (3), Schroer (12/5), L. Görgens (3), Hinz

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben