Hockey

Hockey: Erster Härtetest für die Herren des HTC Uhlenhorst

Bekommt es mit seiner Mannschaft mit einem starken Gegner zu tun: Niklas Bosserhoff (l.) vom HTC Uhlenhorst.

Bekommt es mit seiner Mannschaft mit einem starken Gegner zu tun: Niklas Bosserhoff (l.) vom HTC Uhlenhorst.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Die Hockey-Spieler des HTC Uhlenhorst haben das nächste Testspiel vor der Brust. Zu Gast ist das niederländische Top-Team des HC Den Bosch.

Nach dem Testspiel-Auftakt am Dienstag steht für die Hockeyspieler des HTC Uhlenhorst bereits die nächste Partie an. In der Vorbereitung auf die anstehende Bundesliga-Saison steht dem Team von Coach Thilo Stralkowski und Co-Trainer Johannes Schmitz der erste Härtetest bevor. Am Freitag ist nämlich der Zweite der niederländischen 1. Liga, der HC Den Bosch, im Waldstadion zu Gast. Los geht es um 19.30 Uhr.

Der Auftakt gegen den Düsseldorfer HC verlief zwar erfolgreich, aber holprig. Beim 2:1-Sieg war der neue Uhlenhorster Coach Thilo Stralkowski dennoch zufrieden, sah aber etliche Ansatzpunkte, die dringend verbessert werden müssen. Ob das schon gegen den niederländischen Erstligisten gelingt, bleibt abzuwarten. Schließlich sind die Gäste ein anderes Kaliber, als der deutsche Zweitligist DHC.

Fokus auf Defensivarbeit

„Wir kennen die Mannschaft des HC Den Bosch nicht so gut, aber wir wollen jedes Spiel gewinnen, das ist klar“, sagt Stralkowski. Einfach wird das aber nicht: „Die Platzierung in der Hoofdklasse spricht für sich“, betont der Coach des HTC Uhlenhorst, der nach dem Test gegen Düsseldorf im Training den Fokus auf Standardsituationen und die Defensivarbeit gelegt hat. „Besonders auf das individuelle Verteidigen haben wir uns konzentriert“, sagte der Uhlen-Coach.

Beim Test gegen Den Bosch wieder mit dabei sind Malte Hellwig und Jan Schiffer. Nicht spielen können hingegen Laurens Halfmann und Julius Meyer. „Wir hoffen, dass Julius seine Oberschenkelverletzung bis zum Saisonstart auskuriert hat“, sagt Stralkowski. Wann Halfmann wieder einsatzbereit ist, ist hingegen fraglich. Er muss sich einer Leistenoperation unterziehen und fällt die nächsten Wochen sicher aus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben