Duell auf Augenhöhe zeichnet sich ab

Die DJK Styrum 06 will im ersten Saisonspiel direkt Punkte einfahren. Dies ist sicherlich kein unrealistisches Vorhaben für das Verbandsliga-Team, trifft sie doch mit Unitas Haan auf einen Gegner auf Augenhöhe. In der vergangenen Saison landeten die Styrumer lediglich einen Platz hinter dem Konkurrenten aus Haan. Auch beide Begegnungen waren denkbar knappe Angelegenheiten. Das Heimspiel konnten die „06-er“ für sich entscheiden (31:30), in Haan mussten sie sich mit drei Toren geschlagen geben (26:29).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die DJK Styrum 06 will im ersten Saisonspiel direkt Punkte einfahren. Dies ist sicherlich kein unrealistisches Vorhaben für das Verbandsliga-Team, trifft sie doch mit Unitas Haan auf einen Gegner auf Augenhöhe. In der vergangenen Saison landeten die Styrumer lediglich einen Platz hinter dem Konkurrenten aus Haan. Auch beide Begegnungen waren denkbar knappe Angelegenheiten. Das Heimspiel konnten die „06-er“ für sich entscheiden (31:30), in Haan mussten sie sich mit drei Toren geschlagen geben (26:29).

„Auch das Spiel am Samstag könnte wieder eine heikle Sache werden“, sagt DJK-Trainer Carsten Quass. Er kann zu seinem Ärger zum Saisonbeginn nur auf einen relativ kleinen Kader zurückgreifen. So ist beispielsweise der aus der zweiten Mannschaft aufgerückte Joshua Rippelmeier noch verletzt. Kreisläufer Robin Milhorst und Rückraumspieler Marvin Siemes stehen dem Trainer urlaubsbedingt nicht zur Verfügung. Ein anderer Punkt, der den Styrumern nicht besonders schmeckt, ist das strikte Harzverbot in der Haaner Halle. Dies sei schon im vergangenen Jahr bei der Auswärtsniederlage ein großes Problem für seine Mannschaft gewesen, so Quass. Daran hat sich auch in dieser Saison nichts geändert, wie sich der Coach sicherheitshalber vorab bestätigen ließ.

Die Haaner sind ähnlich wie die Styrumer ein gut eingespieltes Team, das sich schon länger kennt. Allerdings gibt es bei Unitas Haan noch eine erste Mannschaft, die aktuell in der Oberliga spielt. „Da weiß ich natürlich nicht, ob vielleicht nicht einige Spieler aus der Ersten heruntergezogen werden“, so Quass. Aber auch dann gehöre es zu den Spielen, die man gewinnen könne.

Letzter Test gegen den VfR Saarn

Als letzten Test vor dem Saisonstart haben die Styrumer ein Trainingsspiel gegen den Landesligisten VfR Saarn absolviert. Dieses gewann die DJK-Auswahl mit 29:24. Quass war mit der Leistung seines Teams grundsätzlich zufrieden, die Einstellung sei viel besser gewesen als zum Beispiel noch gegen Hiesfeld in der Woche davor. „Ich hoffe, dass wir von der Leistung und positiven Einstellung einiges am Samstag mit nach Haan nehmen können“, so der Coach. Das Spiel beginnt um 17.30 Uhr in der Halle an der Adlerstraße.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben