PFERDESPORT

DSDS-Sieger kommt auf die Mülheimer Rennbahn

Von jungen Fans umringt: DSDS-Gewinner Davin Herbrüggen beim Besuch einer Schule in Gladbeck.

Von jungen Fans umringt: DSDS-Gewinner Davin Herbrüggen beim Besuch einer Schule in Gladbeck.

Foto: H. Jung

Mülheim.   Oberhausener Davin Herbrüggen besucht zum ersten Mal ein Galopprennen. Rennclub träumt von Open-Air-Konzert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unter den Zuschauern des dritten Mülheimer Galopprenntages in dieser Saison wird am Samstag auch Davin Herbrüggen sein. Der 20-jährige Oberhausener gewann die jüngste Ausgabe der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ und kommt nun zum Raffelberg.

Thorsten Danz, im Rennclub für PR und Marketing zuständig, wohnt nur einen Kilometer vom Sänger entfernt und konnte ihn für einen Besuch in Mülheim gewinnen. „Er war noch nie auf einer Galopprennbahn und möchte mit seinen Freunden einfach einen entspannten Tag bei uns verbringen“, erklärt Danz. Er denkt aber schon weiter und träumt von einem Open-Air-Konzert mit dem DSDS-Gewinner auf dem Rennbahn-Gelände. Am Sonntag wird der Oberhausener aber nicht singen. Nach Herbrüggen ist das fünfte Rennen um 13 Uhr benannt, bei dem er auch den Siegerpreis überreichen wird.

Bullenreiten im Duell gegen zwei echte Jockeys

Zu den Höhepunkten des Rahmenprogramms gehört das Bullenreiten der Medl, wo sich Besucher mit den beiden Jockeys André Best und Rebecca Danz messen können. Wer hält sich länger im Sattel? Von Hai-Rutsche über Hüpfburg, Kinderschminken oder Ponyreiten ist für das junge Publikum eine Menge geboten. An Foodtrucks gibt es kulinarische Spezialitäten.

Nach dem letzten Rennen (15 Uhr) lädt der Rennclub alle Fußball-Fans zum Verweilen auf der Anlage ein, denn dann wird in der Wetthalle der letzte Spieltag der Bundesliga inklusive Meisterentscheidung übertragen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben