DJK 06 verliert ohne echten Rückraum

Fast ohne echten Rückraum mussten die Bezirksliga-Handballer der DJK Styrum 06 II das 23. Saisonspiel beim Turnerbund Oberhausen bestreiten. Sie verloren es mit 29:35 (13:14).

Fast ohne echten Rückraum mussten die Bezirksliga-Handballer der DJK Styrum 06 II das 23. Saisonspiel beim Turnerbund Oberhausen bestreiten. Sie verloren es mit 29:35 (13:14).

Neben Joshua Rippelmeier, der fest zur ersten Mannschaft gewechselt ist, fielen auch Marcel Hopp und Roman Fildgen aus. Lukas Krusenbaum nutzte diese Lücken und machte ein überragendes Spiel mit elf Treffern.

Die Styrumer verschliefen den Start, erkämpften sich dann aber durch eine starke Phase ein Remis, ehe sie kurz vor der Pause das 13:14 kassierten. Aus der Kabine kam die DJK ganz schwach, so dass Oberhausen schnell den Sack zu machen konnte. „Die Mannschaft hat bis zum Schluss gekämpft, deswegen kann ich ihr keinen Vorwurf machen“, meinte Trainer Stefan Schmidt. Foto: herbert höltgen

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik