Die E-Jugend enteilt der Konkurrenz

Der beliebteste U18-Wettkampf der Schwimmer, die DMSJ (Staffelwettbewerbe der Jugend), fand in Essen statt. Dass man bei der SG Mülheim auf die E-Jugend bauen kann, sah man nicht nur an ihrem Motto auf den Plakaten und die anschließende Verkleidung als Legosteine, sondern sie bewies es auch mit dem erfolgreichem Wettkampf. Die erste Mannschaft mit Hamza Ameziane, Cleo Hentschke, Marijan Mohrhenn, Julia Rühl, Paul Everbeck, Mira Bell und Milla Präsang holte den ersten, das zweite Team den zweiten Platz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der beliebteste U18-Wettkampf der Schwimmer, die DMSJ (Staffelwettbewerbe der Jugend), fand in Essen statt. Dass man bei der SG Mülheim auf die E-Jugend bauen kann, sah man nicht nur an ihrem Motto auf den Plakaten und die anschließende Verkleidung als Legosteine, sondern sie bewies es auch mit dem erfolgreichem Wettkampf. Die erste Mannschaft mit Hamza Ameziane, Cleo Hentschke, Marijan Mohrhenn, Julia Rühl, Paul Everbeck, Mira Bell und Milla Präsang holte den ersten, das zweite Team den zweiten Platz.

Aber auch die Ergebnisse der anderen SG-Mannschaften konnten sich sehen lassen. Zwar kam man nicht an der starken SG Essen vorbei, aber fünf weitere Vizetitel holten die restlichen sieben Mannschaften. Der kurzfristige Ausfall von fünf Leistungsträgern schwächte die C- und B- Jugend-Mannschaften.

Die weibliche D-Jugend hingegen war mit zwei Auswahlen angetreten. Die erste Mannschaft legte einen sehenswerten Wettkampf hin und holte Silber. Die zweite Mannschaft sorgte zum Schluss noch einmal für richtig viel Spannung. Nach einem Frühstart eines Schwimmers musste die Mannschaft zum Schluss noch einmal alleine nachschwimmen. Allein waren sie aber nur im Becken. Die Fans der SG Mülheim mit ihren riesigen Trommeln, Fahnen und lautstarken Anfeurerungsrufen motivierten die jungen Schwimmer zur Höchstleistung und ließen sie vergessen, dass sie alleine gegen die Uhr schwammen. So wurde der Nachwuchs dann sogar schlussendlich mit der Bronzemedaille belohnt. Den vierten Platz erreichte die weibliche C-Jugend. Die übrigen Mannschaften (C männlich sowie B weiblich und männlich) erkämpften die Silbermedaillen.

Fantasievoll und fröhlich ging es bei der Siegerehrung zu, auch wenn schon Wehmut bei dem einen oder anderen Elternteil aufkam bei dem Gedanken, dass die erfolgreiche und beliebte E-Jugend- Trainerin Christel Dziallas ihre Kinder zum letztem Mal durch den DMSJ-Zyklus führt, und nach Ende des Schwimmjahres im Sommer aufhört. „Alle hoffen natürlich, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist“, so die SG-Pressewartin Carmen Wierling.

Die gute Nachricht gab es dann später: Alle neun Mülheimer Jugend-Mannschaften haben sich für die Nordrhein-Westfalen-Ebene qualifiziert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik