JUGENDFUSSBALL

0:0 bei RWO – Croatia Mülheim verdient sich Schalke-Test

Croatias Yasar Cakir (li.) schaut RWO-Spieler Noah Abdeslam bei dessen technisch hochwertiger Ballannahme zu.

Croatias Yasar Cakir (li.) schaut RWO-Spieler Noah Abdeslam bei dessen technisch hochwertiger Ballannahme zu.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Ein torloses Unentschieden erreichten die U17-Kicker des SC Croatia bei Rot-Weiß Oberhausen. Als Belohnung gibt es ein Testspiel gegen Schalke.

Auch im dritten Spiel in Folge haben die U17-Fußballer des SC Croatia ihr Versprechen, bis zum Spiel gegen den MSV Duisburg ungeschlagen zu bleiben, eingehalten. Beim großen Nachbarn Rot-Weiß Oberhausen verdienten sich die Mülheimer ein torloses Unentschieden.

„Es war ein sehr taktisches und wahrscheinlich nicht schönes Spiel“, meinte Croatia-Trainer Ayhan Kirlangic. Er hatte seiner Mannschaft eine etwas defensivere Taktik mit auf den Weg gegeben – und das Konzept ging auf. RWO hatte auch in seiner etwas besseren zweiten Halbzeit kaum große Chancen. Am Ende war es sogar der SC, der zwei- bis dreimal die Möglichkeit hatte, das Spiel noch spät für sich zu entscheiden. „Wir sind trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis, die Mannschaft hat meine Vorgaben wieder diszipliniert umgesetzt“, so Kirlangic.

Am Freitag testet Croatia auf Schalke

Die Leistungen seiner Elf sprechen sich offenbar rum. Denn am Freitag, 19.15 Uhr, testet sie in Gelsenkirchen bei der U16-Mannschaft von Schalke 04, die von der Mülheimer Fußball-Ikone Willi Landgraf trainiert wird.

Noch wichtiger wird aber am Sonntag, 11 Uhr, das Heimspiel gegen TuRa 88. Die Duisburger haben einen Punkt weniger auf dem Konto und könnten den SC aus den Top acht verdrängen. Bei einem Sieg würde Croatia das Polster zu den Relegationsplätzen vergrößern. „Wenn wir das umsetzen, was wir trainiert haben, dann gehen wir als Sieger vom Platz“, glaubt der Coach.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben