Kunstradsport / GRMSV Moers

Trotz Punktabzug kommen die Landesmeisterinnen aus Moers

Erfolg in Mülheim: (von links) Anika van Zütphen, Franziska Milbrandt, Aulona Nuhaj, Alina van Zütphen und Lina Marcella.

Erfolg in Mülheim: (von links) Anika van Zütphen, Franziska Milbrandt, Aulona Nuhaj, Alina van Zütphen und Lina Marcella.

Foto: GRMSV

Moers.  Die Corona-Pandemie sorgt für Trainingsrückstände. Doch die 4er-Kunstrad-Formation der Elite Frauen vom GRMSV Moers werden Landesmeisterinnen.

Die 4er-Kunstradsport-Formation der Elite Frauen vom Grafschafter Rad- und Motorsportverein (GRMSV) Moers langten bei den Landesmeisterschaften in Mülheim zu. Franziska Milbrandt, Lina Marcella Beckers, Alina und Anika van Zütphen finden gerade zurück zu alter Stärke. Fünf Minuten für 25 Übungen vor einer Jury sind ein strammes Programm.

Die Punktabzüge hielten sich aber in Grenzen, wobei durch zwei Abstiege vom Rad nicht alle Übungen in der vorgegebenen Zeit gefahren werden konnten. Die letzte musste gestrichen werden. Das Endergebnis lag knapp unter ihrer alten Bestmarke und reichte für den Landesmeistertitel und den passenden Pokal.

Jetzt geht es um das das Ticket zur Deutschen Meisterschaften

Jetzt geht es in die Vorbereitung für den Deutschland-Cup im September. Dort will das GRMSV-Quartett das Ticket für die Deutschen Meisterschaften lösen.

Zeitgleich zu den Landesmeisterschaften der Elite wurde in der gleichen Halle der ARAC-Pokal in den Schüler-Disziplinen ausgefahren. Vom GRMSV war Aulona Nuhaj dabei und verteidigte gegen ihre NRW-Konkurrentinnen von der DM in Bergheim Platz fünf.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Moers und Region

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben