Fußball-Bezirksliga

SV Budberg: Neuer Trainer sorgt für Motivation

Sorgt für gute Stimmung beim SV Budberg: Tim Wilke.

Sorgt für gute Stimmung beim SV Budberg: Tim Wilke.

Foto: Thorsten Lindekamp/FFS

Rheinberg.  Mit dem neuen Trainer Tim Wilke und top-motiviert geht der SV Budberg in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag in die Auswärtspartie beim TSV Weeze.

Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Tim Wilke spielt der SV Budberg am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga um 15 Uhr beim TSV Weeze. „Die Eindrücke bisher sind extrem positiv“, sagte Wilke nach der ersten von ihm geleiteten Einheit am Donnerstag: „Die Qualität im Training war sehr hoch, wobei mich das gar nicht überrascht hat. Mit 19 Spielern hatten wir eine hohe Trainingsbeteiligung und die Motivation war bei allen sehr groß.“

Diese Begeisterung möchte Wilke dauerhaft aufrecht erhalten. „Ich möchte die Jungs abholen und mitnehmen, eine gute Kommunikation mit der Mannschaft haben“, erklärt er. Dazu zähle, die Spiele vor- und nachzubereiten und die Spieler individuell weiterzuentwickeln.

Nur Franke fällt gesperrt aus

Allerdings betont er: „Bis zum Winter müssen wir vor allem punkten. Das muss jeder in den Vordergrund stellen. Danach können wir dann auch vermehrt darüber sprechen, wo jeder sich individuell noch weiterentwickeln und was man taktisch noch machen kann.“

In Weeze hat Wilke fast alle Spieler an Bord, mit Ausnahme des gelbgesperrten Benedikt Franke. „Das reißt trotz der vielen Optionen ein Loch“, bedauert der Trainer: „Ich habe allerdings nicht vor, so viel zu ändern. Zum einen reichen dafür die wenigen Eindrücke, die ich bisher sammeln konnte, noch nicht. Zum anderen hat die Mannschaft das gegen Homberg II ja sehr gut gemacht.“ Zum Spiel in Weeze sagt Wilke: „Gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn ist es sehr wichtig, zu punkten.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben