Schwimmen / SG Niederrhein

SG Niederrhein holt Medaillen und Quali zum NRW-Titelkampf

Quali geholt für die NRW-Meisterschaft: Jan Hendrik Harder (links) und Simon Kiekow. Foto:Anja Weyers

Quali geholt für die NRW-Meisterschaft: Jan Hendrik Harder (links) und Simon Kiekow. Foto:Anja Weyers

Am Niederrhein.   Beim Schwimmwettkampf mischte von der SG Niederrhein in Duisburg Alt und Jung mit. Das Team holt 19 Gold-, 27 Silber- und 28 Bronzemedaillen.

Beim Schwimmwettkampf mischte von der SG Niederrhein in Duisburg Alt und Jung mit. Bei 3750 Meldungen und 783 Teilnehmern holte die SG gegen eine starke Konkurrenz 19 Gold-, 27 Silber- und 28 Bronzemedaillen.

Die jüngeren SG-Schwimmer der Jahrgänge 2006 bis 2010 knackten ihre persönlichen Bestzeiten. Bei den älteren holte Anneke Sandow (1999) über 50 m Freistil und 50 m Schmetterling Gold. Harun Macac (Jahrgang 1997), Andreas Thiel (1968), Benjamin Beckerle (1989) und Anja von Gerhard Weber (1976) standen mach jedem ihrer Starts auf dem Podest. Guiomar Ahrensmeyer Morales (2002) wurde Zweiter über 200 m Lagen und 200 m Freistil, Jurij Astrovski (2006) Dritter über 50 m Freistil, wie seine ältere Schwester Lilia (2004) über 100 m Brust. Silber holte sie noch über 50 m Freistil und 200 m Lagen. Die Schwestern Katharina und Theresa Müller standen achtmal auf dem Podest: Katharina (1999) wurde Zweite über 50- und 100 m Brust, Dritte über 200 m Brust; Theresa (2002) wurde Zweite über 50- und 200 m Rücken, 100 m Brust und Dritte über 100 m Rücken und 50 m Freistil. Silber für Mata Kubbernuss (2003) über 200 m Schmetterling.

Weitere Ergebnisse: Felix Baum (2004): 1. 100 m Brust; 2. 50 m, 200 m Brust; Dustin Franke (2000): 1. 200 m Schmetterling; Marlene Eichholz (2003): 3. 200 m Schmetterling; Merle Gorris (2003): 2. 200 m Brust. Anna Haase (2002): 3. 100 m, 200 m Brust; Lars Jansen (2001): Podest 50 m, 100m, 200 m Brust; Leon Jungblut (2004): 3. 200 m Brust; Jonas Kessel (2004): 3. 50 m Rücken; Robin Lauterbach (2003): 1. 50 m Brust, 2. 200 m Brust.

Jan-Hendrik Harder (2001) holte über die 50 m Freistil nicht nur die Silbermedaille sondern mit der Zeit von 25,67 Sekunden auch die Qualifikation zur NRW-Meisterschaft. Simon Kiekow knackte mit 28,98 Sekunden über 50 m Schmetterling und 26,64 Sekunden 50 m Freistil gleich zwei Pflichtzeiten. Die verpassten Simon Horchmer (2004), Friedrich Bela Schmidt (2004) und Lena Weyers (2003) knapp, wobei Lena Weyers sich bereits bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften für die NRW Kurzbahnmeisterschaften qualifiziert hat.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben