Schwimmen / Niederrhein

SG flieht beim SV Neukirchen vor dem Regen ins Wasser

Die kleinsten Schwimmer der SG Niederrhein beim SV Neukirchen: (vorne von links) Julien Hödl, Sophie Heinz, Alika Stelle; (Mitte von links) Lenart Kräbber, Jakub Stecki, Ben Bömelburg; (hinten von links) Stefan Florit und Andreas Morawiec.

Die kleinsten Schwimmer der SG Niederrhein beim SV Neukirchen: (vorne von links) Julien Hödl, Sophie Heinz, Alika Stelle; (Mitte von links) Lenart Kräbber, Jakub Stecki, Ben Bömelburg; (hinten von links) Stefan Florit und Andreas Morawiec.

Am Niederrhein.   Die Schwimmabteilung vom SV Neukirchen hatte zum Wettkampf ins Freizeitbad am Schulzentrum Neukirchen-Vluyn eingeladen. Sieben Vereine nutzten das regnerische Wetter, um bei deutlich angenehmeren Temperaturen in der Halle nass zu werden. Am Ende waren es 215 Teilnehmern, die für beinahe 800 Einzel- und für 50 Staffelstarts sorgten. In nahezu allen Altersklassen

Die Schwimmabteilung vom SV Neukirchen hatte zum Wettkampf ins Freizeitbad am Schulzentrum Neukirchen-Vluyn eingeladen. Sieben Vereine nutzten das regnerische Wetter, um bei deutlich angenehmeren Temperaturen in der Halle nass zu werden. Am Ende waren es 215 Teilnehmern, die für beinahe 800 Einzel- und für 50 Staffelstarts sorgten. In nahezu allen Altersklassen

Die Startgemeinschaft (SG) Niederrhein ist mit der SVN-Schwimmabteilung befreundet. So nutzten sie diesen Wettkampf gerne, um das Jahr ausklingen zu lassen. Dabei glänzten vor allem die jüngsten SG-Schwimmer auf den 25-Meter-Distanzen. Sophie Heinz (Jahrgang 2012) siegte im Freistil mit 45,53 Sekunden, im Brustschwimmen in 34,23 Sekunden und fast zehn Sekunden Vorsprung und in der Rückenlage in 38,51 Sekunden mit einem Vorsprung von 24 Sekunden. Julien Hödl (2012) gewann ebenfalls die Rückendisziplin, schlug nach 29,11 Sekunden an und war damit satte 39 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte vom SV Neukirchen. Mit 29,30 Sekunden war er allerdings im Freistil langsamer als beim Rückenschwimmen.

„Die sind alle noch sehr klein“

„Die sind ja alle noch sehr klein“, so SG-Sprecherin Birgit Horchmer. „In dem Alter können die Kinder plötzlich auch riesige Leistungssprünge machen. Da können die Differenzen nicht so bewertet werden, wie bei den Älteren.“

So teilte der SG-Jahrgang 2011 im Freistil auch das Podest unter sich aus. Lenart Kräbber siegte in 28,25 Sekunden vor Ben Bömelburg in 32,20 Sekunden und Jakub Stecki der 32,29 Sekunden benötigte. Alika Stelle, Ben Bömelburg, Jakub Stecki und Lenart Kräbber bildeten auch eine gemischte viermal 25-Meter-Freistil-Staffel aus dem Jahrgang 2011. Die einzige.

Und der SV Neukirchen ließ sich auch nicht lumpen, stiftete Pokale für die besten Sprinter eines jeden Jahrgangs. Dafür mussten aber 50 Meter Schmetterling, Freistil, Brust und Rücken geschwommen werden. Lena Weyers (2003), Simon Kiekow (2003), Felix Baum (2004), Lilia Astrovski (2004), Jan Luca Ruh (2007) und Cara Vogt (2008) waren schnell genug, sammelten ausreichend Punkte und holten sich jeweils diese Trophäe.

Tyron Langer (2008) gewann schließlich noch über 50 m Brust, Freistil und Rücken sowie über 100 m Brust.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben