Manfred Konnes ist mit Platz sechs zufrieden

Moers.   In der Rheinhausen-Halle veranstaltete Eintracht Duisburg jetzt das 40. internationale Montan-Turnier. Bei der Eröffnungsfeier spielten einige Mitglieder der weltbekannten Duisburger Philharmoniker . Das war für die Fechter aus dem In- und Ausland ein großes Geschenk. Hier startete auch der Moerser Manfred Konnes mit seinem Florett in der Altersklasse 40 plus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Rheinhausen-Halle veranstaltete Eintracht Duisburg jetzt das 40. internationale Montan-Turnier. Bei der Eröffnungsfeier spielten einige Mitglieder der weltbekannten Duisburger Philharmoniker . Das war für die Fechter aus dem In- und Ausland ein großes Geschenk. Hier startete auch der Moerser Manfred Konnes mit seinem Florett in der Altersklasse 40 plus.

Die Konkurrenz war für den 78-jährigen bis zu 30 Jahre jünger. Der Moerser schlug sich in der Vorrunde recht gut. Erst im K.o.-Gefecht gegen seinen Mannschaftskollegen Dr. Frank Steinfort musste Konnes sich mit 3:10 geschlagen geben. Steinfort gewann am Schluss Silber gegen den Vizeweltmeister Udo Jacoby (Eintracht Duisburg).

„Ich habe mich mit Platz sechs gut geschlagen und bin dankbar dafür, noch ganz gut mithalten zu können“, war Konnes nach dem Turnier recht zufrieden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben