Fußball-Landesliga

Fußball: SV Scherpenberg nach Absagen ohne Spiel-Rhythmus

Auch auf Bora Karadag kommt es für den SV Scherpenberg am Freitag an.

Auch auf Bora Karadag kommt es für den SV Scherpenberg am Freitag an.

Foto: Arnulf Stoffel / FUNKE Foto Services

Moers.  Nach zwei Spielabsagen binnen drei Tagen ist Fußball-Landesligist SV Scherpenberg vor dem Freitagsspiel in Giesenkirchen aus dem Rhythmus geraten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der halbstündige Starkregen vom Dienstagabend beschäftigt Abdassamad Sallay auch zwei Tage später noch. Die zweite Heimspielabsage für den SV Scherpenberg gegen Landesliga-Konkurrent VfL Rhede innerhalb von nur drei Tagen macht dem Cheftrainer etwas Sorgen. „Sportlich gut vorbereitet sieht für einen Fußball-Landesligisten sicher anders“, sagt Sallay mit Blick auf die Freitagaufgabe (Anstoß: 20 Uhr) beim Mönchengladbacher Aufsteiger DJK/VfL Giesenkirchen.

„Zwei Spielausfälle werfen uns etwas aus der Bahn. Der Spielrhythmus ist weg – und trainiert haben wir auch nicht wirklich“, sagt Sallay. So muss die Einheit am Donnerstag, die erste seit sieben Tagen, ausreichen, um für das dritte Saisonspiel gerüstet zu sein. Personell sieht es bei den Gelb-Blauen immerhin recht günstig aus. Sturmtank Emre Camdali, der gegen Rhede am Dienstagabend wegen eines beruflichen Termins in Berlin ausgefallen wäre, steht wieder im Aufgebot und dürfte mit Maximilian Stellmach erneut den Scherpenberger Angriff bilden.

Auch der im Niederrheinpokal gegen den TSV Meerbusch (2:3) verletzte Abwehrspieler Paul Ihnacho hat seine Bänderdehnung im Fuß auskuriert und trainiert bereits wieder mit. Für einen Einsatz wird es vermutlich aber nicht reichen.

Trainer Sallay will ohnehin jene Startelf bringen, die zuletzt beim 3:1 über die SV Hönnepel-Niedermörmter drei Auswärtspunkte eingefahren hatte. „Das ist eine wahrscheinliche Variante“, sagt Sallay.

Gegner Giesenkirchen geht mit einer guten Aufsteiger-Ausbeute von vier Punkten aus drei Spielen ins Match, schlug am Mittwochabend im Gladbacher Kreispokal den Bezirksligisten TDFV Viersen mit 3:2.

Übrigens: In der kommenden Woche bestreitet Scherpenberg erneut ein Freitagsspiel. Um 20 Uhr gastiert die Oberliga-Reserve des TSV Meerbusch im Wäldchen. Grund der Vorverlegung ist die Moerser Kirmes.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben