Basketball / BG Lintfort

BG Lintfort will gegen Salzkotten den dritten Saisonsieg

Janosch Feige (rechts mit Ball) kann bei der BGL wieder mitmischen

Janosch Feige (rechts mit Ball) kann bei der BGL wieder mitmischen

Foto: Arnulf Stoffel

Kamp-Lintfort.   Basketball-Regionalliga-Schlusslicht BG Lintfort empfängt die Accent Baskets aus Salzkotten. Die Klosterstädter wollen den Abstieg verhindern.

Basketball-Regionalliga-Schlusslicht BG Lintfort trifft am Samstag um 20 Uhr auf die Accent Baskets aus Salzkotten. Die Klosterstädter wollen in diesem Spiel gegen den Vorletzten aus Ostwestfalen den frühzeitigen Abstieg verhindern. Denn bei einer Niederlage würde der auch rechnerisch endgültig feststehen. Das Duell ist der Auftakt zum Saisonendspurt für die BGL. Drei der letzten vier Spiele finden in der heimischen Sporthalle an der Moerser Straße statt. Die Lintforter wollen dort noch so viele Punkte wie möglich mitnehmen.

Hoffnung macht, dass die Spielzeit für Salzkotten ähnlich unglücklich verlief. Der Gast musste vor der Saison die Abgänge einiger Routiniers verkraften. Das Team von Trainer Stefan Schettke rutschte immer weiter in den Tabellenkeller. Jedoch konnten die Spiele zuletzt immer knapper gestaltet werden.

Akute Abstiegsgefahr

Gegen die ranghöheren Mannschaften aus Hagen und Herten wurde nur mit acht beziehungsweise neun Punkten verloren. Folglich sind sie gegen die Lintforter der Favorit. Auch für sie ist ein Sieg ein Muss. Accent Baskets Salzkotten befindet sich ebenfalls in akuter Abstiegsgefahr.

In Kamp-Lintfort ist die Rückkehr von Janosch Feige nach dreiwöchiger Sperre zu vermelden. Für personelle Entlastung ist somit gesorgt. Ein Wermutstropfen sind allerdings die Ausfälle von Mark Sengutta und Patrick Wittich. Auch Till Achtermeier wird nicht dabei sein können. Eine Verletzung macht dem Power-Forward einen Strich durch die Rechnung. Er wird bis zum letzten Saisonspiel gegen Spitzenreiter Düsseldorf nicht mehr fit werden.

Trotz widriger Umstände peilen die Lintforter den dritten Saisonsieg an. Den treuen Anhängern des Klubs soll vor Ende der Spielzeit nochmal ein Basketball-Feuerwerk geboten werden. Zumal mit dem Gegner positive Erinnerungen verknüpft sind. In der vorherigen Saison gelang im Auswärtsspiel in Salzkotten der erste Erfolg.

Im letzten Spiel gegen die Löwen aus Herten hielten die Lintforter lange Zeit gut dagegen. Sie mussten sich aber am Ende allerdings der individuellen Klasse des Gegners beim 56:82 doch ziemlich deutlich beugen. Nun soll im Abstiegskracher am Samstagabend in der Glückauf-Halle unbedingt wieder ein Sieg her. Es wäre der dritte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben