Basketball / 2. Regionalliga

BG Lintfort startet mit Trainer Marcel Buchmüller die Saison

| Lesedauer: 2 Minuten
Der BGL-Kader für die Saison 2022/2023: (von links) Thomas Achtermeier, Michael Schmak, Semih Sehovic, Jochen Durdel, Dorian Tiggelkamp, Jonas Humm, Jan Manten, Oskar Mellmann, Gustav Lutz, Matthis Alsfasser, Burak Kulac, Tim Spankowski, Mark Sengutta, Renick Bettinger und Patrick Wittich. Es fehlen Eric Peltz, Aaron Roschewski, Paul Krüger und Till Achtermeier.

Der BGL-Kader für die Saison 2022/2023: (von links) Thomas Achtermeier, Michael Schmak, Semih Sehovic, Jochen Durdel, Dorian Tiggelkamp, Jonas Humm, Jan Manten, Oskar Mellmann, Gustav Lutz, Matthis Alsfasser, Burak Kulac, Tim Spankowski, Mark Sengutta, Renick Bettinger und Patrick Wittich. Es fehlen Eric Peltz, Aaron Roschewski, Paul Krüger und Till Achtermeier.

Foto: BG Lintfort

Kamp-Lintfort.  Die Zweitregionalliga-Basketballer der BG Lintfort haben einen neuen Trainer. Marcel Buchmüller übernimmt das Team vom erkrankten Tobias Liebke.

Für die Zweitregionalliga-Basketballer der BG Lintfort beginnt bei den RE Baskets Schwelm Samstag die neue Saison. Auf dem Trainerstuhl sitzt dann erstmals seit vielen Jahren nicht Tobias Liebke. Der Coach ist bis auf Weiteres aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, sein Amt auszuüben. So mussten die Lintforter Verantwortlichen um Sportwart Michael Deiniger in den vergangenen Wochen eine Lösung finden. Mit Marcel Buchmüller präsentieren sie nun einen neuen verantwortlichen Headcoach.

Sechs harte Wochen Vorbereitung liegen hinter den BGL-Basketballern. Um 16.30 Uhr ist Anpfiff in Schwelm. Bei der Zweitvertretung des Drittligisten EN Baskets wird es nicht einfach. Als Aufsteiger lief im Vorjahr bei den Gastgebern noch nicht alles rund. Doch letztlich schaffte das Team noch souverän den Klassenerhalt.

Möglichst wieder im Bergischen Land gewinnen

Nun trifft die BGL auf einen spielstarken Gegner, der seine Stärken im Tempospiel hat. Im Vorjahr musste die BGL viel investieren, um im Bergischen Land zu gewinnen. In dieser Partie zog sich Paul Krüger einen Achillessehnenriss zu und ist immer noch nicht wieder fit. Dafür wächst allerdings die Riege der Rückkehrer in den BGL-Kader weiter an.

Nach Thomas Achtermeier und Michael Schmak ist auch Till Achtermeier wieder dabei – aber noch nicht topfit. Möglichweise fehlt in Schwelm auch sein Bruder Thomas, der, wie berichtet, im letzten Testspiel gegen Soest umknickte.

34 Jahre alt mit A-Lizenz

Der neue Trainer Marcel Buchmüller (kleines Foto) ist 34 Jahre alt, hat die A-Lizenz und das Team schon kennengelernt. In den ersten beiden Spielen steht ihm Andreas Aust zur Seite, der die deutsche U16-Meisterschaft mit Bayer Leverkusen holen konnte. Danach übernimmt Buchmüller allein, so Deininger. Buchmüller ist seit 2010 als Trainer tätig, zunächst für die U14-2 von Bayer Leverkusen in der Regional- und NRW-Liga, parallel als Austs Assistenztrainer beim Leverkusener U16-Bundesliga-Teams (JBBL). Ab 2013 assistierte er Katrin Hering in der U19-Bundesliga, ein Jahr später übernahm er als Headcoach die JBBL von Aust, musste Anfang 2017 aus beruflichen Gründen aber kürzertreten.

Seit 2019 kümmerte sich Buchmüller bei der BGL bereits um U14- und U16-Teams. Der Coach wohnt in Solingen und arbeitet als Lehrer in Moers. Es ist seine erste Senioren-Station.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Moers und Region

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER