Volleyball

Beinahe 400 Mannschaften schlagen beim TV Sevelen auf

Jede Menge Spielflächen für jede Menge Mannschaften: Volleyball beim TV Sevelen, so weit das Auge reicht.

Jede Menge Spielflächen für jede Menge Mannschaften: Volleyball beim TV Sevelen, so weit das Auge reicht.

Foto: TV Sevelen

Issum.  Volleyball-Begeisterte aus Deutschland und den Niederlanden lassen sich das Spektakel nicht entgehen: Das 32. Volleyball-Turnier vom TV Sevelen.

Zahlreiche Volleyball-Begeisterte aus ganz Deutschland und den Niederlanden strömten am vergangenen Wochenende in die Sevelener Heide. Dort spielte selbst das Wetter mit, als der TV Sevelen sein diesjähriges und mittlerweile 32. Volleyball-Turnier ausrichtete. Das größte seiner Art in Nordrhein-Westfalen.

Sonniges und warmes Wetter bot die perfekten Bedingungen. Und wieder einmal hatte die Veranstaltung beeindruckende Ausmaße. Fast 400 Mannschaften hatten sich gemeldet, um bei dem Spektakel mitzumischen. Dabei wurde an alle Volleyballer gedacht. Von der Hobby-Klasse bis zur Leistungsklasse Landesliga und höher wurden die 2er-, 4er- und 6er-Teams in vier Gruppen eingeteilt. Zugelassen waren Damen-, Herren- und Mixed-Mannschaften.

Bei so einem Andrang musste natürlich auch eine entsprechende Spielfläche bereitgestellt werden. Auf dem neuen Kunstrasenfeld des TVS am Koetherdyck wurden satte 44 Spielfelder eingerichtet und mit Hütchen abgesteckt. Auch drumherum war für alles gesorgt.

Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit schon ab Freitag unmittelbar neben dem Turnier-Gelände zu zelten, die Senioren-Turngruppe sorgte dafür, dass es in der Cafeteria rund lief und niemand hungrig auf dem Feld stehen musste. Kein Wunder also, dass die Teilnehmerliste schon drei Wochen vor dem Tournier erneut restlos gefüllt war. ,,Es war wirklich alles bestens organisiert.“, lobte TVS-Vorsitzender Thomas Roosen. ,,Wir haben schon viel Lob für das reibungslose Turnier bekommen. Daran hatten vor allem die vielen freiwilligen Helfer aus dem Verein einen Anteil.“

Schon Freitag angereist

Nachdem Mannschaften mit einer größeren Entfernung zum Teil schon freitags angereist waren, ging es am Samstagmorgen richtig los. Das Turnier des TV Sevelen starteten mit den rund 180 4er- und 6er-Teams. Insgesamt waren so über 1000 Sportler aktiv und sorgten für reges Treiben auf der Anlage. Auch wenn der Spaß dabei natürlich im Vordergrund stand, gab es auch etwas zu gewinnen. Sachpreise im Gesamtwert von 2500 Euro winkten den siegreichen Mannschaften.

Auch Abends ging es dann noch einmal rund. Ab 21 Uhr legten bei der großen Open-Air-Party zwei DJs auf. Getränke gab es unter anderem an der Cocktailbar. Auch in diesem Jahr wurde dabei bis in den Morgen gefeiert. Auch wenn es am nächsten Tag schon um 10 Uhr weiterging.

Beim Turnier der Sparkasse Krefeld maßen sich schließlich die 2er-Teams beim Beachvolleyball. Bei fast 200 Duos wirkte das Turnier im Gegensatz zum Gewusel am Vortag beinahe ruhig und beschaulich. Preise gab aber natürlich auch dabei zu gewinnen. Die Mannschaften kämpften um Preisgelder von insgesamt 2500 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben