Herbstlauf „BACK ON TRACK“

Beim Moerser TV heißt es: Nach dem Lauf ist vor dem Lauf

Lesedauer: 2 Minuten
Frank Reese (Mitte) war bei dem letzten Enni-Schlossparklauf 2020 vom MTV dabei.

Frank Reese (Mitte) war bei dem letzten Enni-Schlossparklauf 2020 vom MTV dabei.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi / FUNKE Foto Services

Am Niederrhein.  Der Moerser TV plant mit „BACK ON TRACK“ seinen Herbstlauf – mit echten Aktiven und Zuschauern. Am Samstag, 2. Oktober, fällt der Startschuss.

Frank Reese vom Moerser TV hat mit Vereinsmitgliedern einen verwegenen Plan. Er sehnt sich nach einer Laufveranstaltung – mit echten Menschen auf der Strecke – und mit Zuschauern. Allerdings ist der ehemalige Vereinsvorsitzende mit Blick auf die Corona-Pandemie alles andere als leichtsinnig, wenn dieses Unterfangen am Samstag, 2. Oktober, ab 14 Uhr, auf der Großsportanlage an der Filder Straße Wirklichkeit wird.

So ist dann das Betreten der Platzanlage für Läufer und Besucher nur nach der 3G-Regel zulässig. Die Nachverfolgung wird per Anwesenheitslisten gewährleistet.

An gekennzeichneten Stellen muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Es gibt Toiletten, aber keine Duschmöglichkeiten. Ein Pläuschen an Getränke- oder Essensständen wird es nicht geben. Alle Teilnehmer sind angehalten, möglichst umgehend nach dem Lauf das Gelände wieder zu verlassen. Und obendrein gibt es ein ausgeklügeltes Hygienekonzept. Mit allem drum und dran. Das versprechen die Verantwortlichen vom Moerser TV.

Toiletten aber keine Duschen

Mehrsprachige Hinweisschilder oder Piktogramme würden die Umsetzung erleichtern. So stünde am Ende dem Moerser Herbstlauf beim MTV unter dem Motto „BACK ON TRACK“ nichts mehr im Wege.

Gelaufen wird ein Fünf-Kilometer-Rundkurs durch den Freizeit- und Schlosspark, „der teilweise der Strecke des Schlossparklaufs entspricht“, so Frank Reese. Wegen Bauarbeiten könne er aber nicht nach DLV-Standards vermessen werden. Die Distanzen betragen 0,9 Kilometer für den Nachwuchs sowie fünf und zehn Kilometer mit der Startgeldaufteilung sechs, acht und zehn Euro. Meldeschluss ist Mittwoch, 29. September, Nachmeldungen bis eine Stunde vor dem Start möglich. Und im Ziel werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Sprecher Laurenz Thissen begrüßt. Von wem auch sonst?

Damit ist nun der Boden bereitet, für den ersten echten Lauf nach der virtuellen Enni-Laufserie, die gerade zu Ende gegangen ist. Mit einem neuen Teilnehmerrekord.

BACK ON TRACK-Anmeldung: www.schlossparklauf.org

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Moers und Region

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben