Hönne Cup

St. Pauli triumphiert in Menden

Die Kicker des FC St. Pauli freuen sich über den Gewinn des 15. Internationalen Hönne Cup.

Die Kicker des FC St. Pauli freuen sich über den Gewinn des 15. Internationalen Hönne Cup.

Foto: Josef Böckelmann

Der 15. Hönne Cup ist Geschichte – und hat mit dem Nachwuchs des FC St. Pauli einen neuen Sieger.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum aller ersten Mal konnte sich beim Internationalen Hönne Cup der Nachwuchs des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli den Titel sichern. Die E-Junioren des Kultclubs aus dem Hamburger Stadtteil entthronten damit den Vorjahres-und Rekordsieger Hertha BSC, denn die St. Paulianer im Halbfinale knapp mit 2:1 aus dem Wettbewerb werfen konnten. Im Finale setzte sich St. Pauli dann gegen den Nachwuchs vom FC Schalke 04 mit 1:0 durch.

Die Schalker Junioren hatten sich in der Vorschlussrunde klar gegen den großen Revierrivalen Borussia Dortmund mit 3:0 durchgesetzt. Bester heimischer Vertreter war in diesem Jahr die Erstvertretung vom Ausrichter VfL Platte Heide. Erst in der Zwischenrunde mussten die Nachwuchskicker vom VfL nach sehr engagierten Leistungen und spannenden Spielen den Favoriten den Vortritt lassen.

Der Veranstalter war aber nicht nur aufgrund des sportlichen Abschneidens zufrieden mit der 15. Auflage des internationalen Turniers mit Vertretern vieler Bundesligavereine. Auch der Zuschauerandrang in der Kreissporthalle konnte sich an beiden Tagen sehen lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben