Fußball-Landesliga

BSV Menden will die miese Bilanz aufpolieren

Bisher hatten die Kicker des BSV Menden gegen Brilon keinen Grund zu jubeln – das soll sich zum Jahresabschluss ändern.

Bisher hatten die Kicker des BSV Menden gegen Brilon keinen Grund zu jubeln – das soll sich zum Jahresabschluss ändern.

Foto: Dietmar Reker

Menden.  Drei Spiele, drei Niederlagen: Bisher hatte der BSV Menden gegen den SV Brilon in der Fußball-Landesliga immer das Nachsehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Vorhang fällt über die Pflichtspielreihe 2019. Mit dem heutigen Heimspiel gegen den SV Brilon verabschiedet sich Fußball-Landesligist BSV Menden in die Winterpause. Die Partie gegen die Kollegen aus dem Hochsauerlandkreis wird heute Abend um 19 Uhr auf dem Nebenplatz des Huckenohl-Stadions angepfiffen.

„Wir haben die Möglichkeit auf unsere gute Serie noch ein Sahnehäubchen zu setzen“, sieht BSV-Trainer Kevin Hines die erste Hälfte der Saison 2019/2020 als durchaus gelungen an. Der Start in die Punkterunde verlief zwar mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen etwas holprig, „doch wir haben einige sehr gute Spiele gezeigt“, denkt Kevin Hines an die starken Auftritte im Westfalenpokal gegen den Lüner SV, SV Hohenlimburg 10 und den Oberligisten SV Schermbeck.

Brilon ist aktuell gut drauf

Aber auch in der Liga gab es nach dem schwierigen Start gute Auftritte wie zuletzt gegen die spielstarken Team des SC Obersprockhövel oder jüngst gegen Tabellenführer Borussia Dröschede.

Das letzte Punktspiel des Jahres bringt für den heimischen Marktführer die Möglichkeit eine bislang dürftige Bilanz aufzufrischen. Der heutige Gast ist seit der vergangenen Saison in der Landesliga beheimatet. Bislang gab es drei Duelle mit den Balltretern von der Briloner Jakobuslinde – alle drei konnte die Kicker aus dem Hochsauerland für sich entscheiden. „Da war aber auch sehr viel Pech dabei. Die Siegtreffer fielen zuletzt immer in der Schlussminute“, avisiert Kevin Hines für den finalen Kick eine Dreier. Im Hinspiel sorgte Brilons Michael Arndt erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit für die Entscheidung in einem ansonsten sehr ausgeglichenen Spiel beider Teams. Der SVB ist derzeit in einer guten Form, hat zuletzt zehn Punkte aus vier Spielen geholt und bewies in den vergangenen drei Partien insbesondere große Stabilität in der Defensive: In allen drei Spielen fiel kein Gegentreffer, Torhüter Marcel Kickert ist seit 291 Minuten ohne Gegentor.

Erster Neuzugang steht fest

In personeller Hinsicht wird aus dem Huckenohl der erste Zugang für die kommende Saison gemeldet. Mit A-Junior David Kruschinski will ein Talent von Menden United seinen Weg in die Landesliga machen. „Ein sehr großes Talent“, freut sich Kevin Hines auf den Youngster aus dem Mendener Süden, der ab Sommer das BSV-Trikot tragen wird.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben